Sa 17 6 50:

Vormittags "Melek" geschrieben.

Nachm. Charakteristika geschrieben. Auf das Treffen gewartet. 15,30 bei Frl. Hauer Hietzinger Kai 199.

Art, Ke, Ok, Pol. Sehr angenehm dort. Vorher während des Wartens humor. Ideen. /Pik-As/ ...

Zwei Gedichte von mir kommen in die September-nummer, die wir zusammenstellten.

Sehr angenehm geplaudert. Abends erregend.

So 18 6 50:

Heute kommt niemand von meinen Freunden.

Dr. Grinse-Gedichte geschrieben.

Nachmittag kamen die Tante und Paul.

Am "Vithu"-Gedicht geschrieben.

Mo 19 6 50:

Interessante W.Aa.M.

Kuff. Mit Probe 8 beschäftigt. Abends abgegeben. Mama war das erste Mal bei Fini Pobisch.

Di 20 6 50:

Ich machte mir frei. Mit Mama Wientalstrasse spazieren gegangen.

Schwüler, heisser Junitag! "Vithu" geschrieben. Brief an Mader aufgegeben. Artikel für die "W.a.M." geschrieben.

Zu Artmann gefahren.

NW, äusserst interessant. Strobachs Forderung der "Stille". Grosse Pläne /Freilichtlesungen .../. 45.-- eingenommen.

Mi 21 6 50:

Vm. NW gelesen. Endlich Vakuumdestillation gemacht.

Nm. Präparat 9 begonnen.

Ueberraschend war Tante daheim bei uns, als ich heimkam. Wein, Westermaier, gemütlicher Abend.

Ich schrieb den Antwortbrief an die Redaktion wegen Paunovics Paunovic , auf den ich mich gefreut hatte. Gegen Abend wudrde es windig und schwarz.

Nachts regnete es.

Do 22 6 50:

Sommer ist es geworden.

Gali. Probe 9 weitergemacht.

16 Uhr: Eisenreich war nicht zu Hause. Heimgefahren.

Fr 23 6 50:

Kuffner. Probe 9 fertig. Zu Eisenreich.

Dort gelesen. Ueber Sexualproblem gesprochen ... Ueber unsere Literatur ... Sehr angeregt.

Schwüle Tage. Für kurze Zeit regnete es.

Sa 17 6 50:

Vormittags "Melek" geschrieben.

Nachm. Charakteristika geschrieben. Auf das Treffen gewartet. 15,30 bei Frl. Hauer Hietzinger Kai 199.

Art, Ke, Ok, Pol. Sehr angenehm dort. Vorher während des Wartens humor. Ideen. /Pik-As/ ...

Zwei Gedichte von mir kommen in die Septembernummer, die wir zusammenstellten.

Sehr angenehm geplaudert. Abends erregend.

So 18 6 50:

Heute kommt niemand von meinen Freunden.

Dr. Grinse-Gedichte geschrieben.

Nachmittag kamen Tante und Paul.

Am "Vithu"-Gedicht geschrieben.

Mo 19 6 50:

Interessante W.a.M.

Kuff. Mit Probe 8 beschäftigt. Abends abgegeben. Mama war das erste Mal bei Fini Pobisch.

Di 20 6 50:

Ich machte mir frei. Mit Mama Wientalstrasse spazieren gegangen.

Schwüler, heisser Junitag! "Vithu" geschrieben. Brief an Mader aufgegeben. Artikel für die "W.a.M." geschrieben.

Zu Artmann gefahren.

NW, äusserst interessant. Strobachs Forderung der "Stille". Grosse Pläne /Freilichtlesungen .../. 45.-- eingenommen.

Mi 21 6 50:

Vm. NW gelesen. Endlich Vakuumdestillation gemacht.

Nm. Präparat 9 begonnen.

Ueberraschend war Tante bei uns, als ich heimkam. Wein, Westermaier, gemütlicher Abend.

Ich schrieb den Antwortbrief an die Redaktion wegen Paunovic, auf den ich mich gefreut hatte. Gegen Abend wurde es windig und schwarz.

Nachts regnete es.

Do 22 6 50:

Sommer ist es geworden.

Gali. Probe 9 weitergemacht.

16 Uhr: Eisenreich war nicht zu Hause. Heimgefahren.

Fr 23 6 50:

Kuffner. Probe 9 fertig. Zu Eisenreich.

Dort gelesen. Ueber Sexualproblem gesprochen ... Ueber unsere Literatur ... Sehr angeregt.

Schwüle Tage. Für kurze Zeit regnete es.

Sa 17 6 50:

Vormittags "Melek" geschrieben.

Nachm. Charakteristika geschrieben. Auf das
Treffen gewartet. 15,30 bei Frl. Hauer Hietzinger
Kai 199
.

Art, Ke, Ok, Pol. Sehr angenehm dort. Vorher während
des Wartens humor. Ideen. /Pik-As/ ...

Zwei Gedichte von mir kommen in die September-
nummer
, die wir zusammenstellten.

Sehr angenehm geplaudert. Abends erregend.

So 18 6 50:

Heute kommt niemand von meinen Freunden.

Dr. Grinse-Gedichte geschrieben.

Nachmittag kamen die Tante und Paul.

Am "Vithu"-Gedicht geschrieben.

Mo 19 6 50:

Interessante W.Aa.M.

Kuff. Mit Probe 8 beschäftigt. Abends abgegeben.
Mama war das erste Mal bei Fini Pobisch.

Di 20 6 50:

Ich machte mir frei. Mit Mama Wientalstrasse
spazieren gegangen.

Schwüler, heisser Junitag! "Vithu" geschrieben.
Brief an Mader aufgegeben. Artikel für die
"W.a.M." geschrieben.

Zu Artmann gefahren.

NW, äusserst interessant. Strobachs Forderung
der "Stille". Grosse Pläne /Freilichtlesungen .../.
45.-- eingenommen.

Mi 21 6 50:

Vm. NW gelesen. Endlich Vakuumdestillation
gemacht.

Nm. Präparat 9 begonnen.

Ueberraschend war Tante daheim bei uns, als ich
heimkam. Wein, Westermaier, gemütlicher Abend.

Ich schrieb den Antwortbrief an die Redaktion
wegen Paunovics [sic!], auf den ich mich gefreut hatte.
Gegen Abend wudrde es windig und schwarz.

Nachts reg  nete es.

Do 22 6 50:

Sommer ist es geworden.

Gali. Probe 9 weitergemacht.

16 Uhr: Eisenreich war nicht zu Hause. Heimgefahren.

Fr 23 6 50:

Kuffner. Probe 9 fertig. Zu Eisenreich.

Dort gelesen. Ueber Sexualproblem gesprochen ...
Ueber unsere Literatur ... Sehr angeregt.

Schwüle Tage. Für kurze Zeit regnete es.

Legende
ABC: Streichung ABC: Hinzufügung;ABC: SperrsatzABC: Okopenko HandschriftABC: Okopenko MaschinenschriftABC: Text gedruckt[n]: Stellenkommentar

              
Sa 17 6 50:

Vormittags "Melek" geschrieben.

Nachm. Charakteristika geschrieben. Auf das Treffen gewartet. 15,30 bei Frl. Hauer Hietzinger Kai 199.

Art, Ke, Ok, Pol. Sehr angenehm dort. Vorher während des Wartens humor. Ideen. /Pik-As/ ...

Zwei Gedichte von mir kommen in die September-nummer, die wir zusammenstellten.

Sehr angenehm geplaudert. Abends erregend.

So 18 6 50:

Heute kommt niemand von meinen Freunden.

Dr. Grinse-Gedichte geschrieben.

Nachmittag kamen die Tante und Paul.

Am "Vithu"-Gedicht geschrieben.

Mo 19 6 50:

Interessante W.Aa.M.

Kuff. Mit Probe 8 beschäftigt. Abends abgegeben. Mama war das erste Mal bei Fini Pobisch.

Di 20 6 50:

Ich machte mir frei. Mit Mama Wientalstrasse spazieren gegangen.

Schwüler, heisser Junitag! "Vithu" geschrieben. Brief an Mader aufgegeben. Artikel für die "W.a.M." geschrieben.

Zu Artmann gefahren.

NW, äusserst interessant. Strobachs Forderung der "Stille". Grosse Pläne /Freilichtlesungen .../. 45.-- eingenommen.

Mi 21 6 50:

Vm. NW gelesen. Endlich Vakuumdestillation gemacht.

Nm. Präparat 9 begonnen.

Ueberraschend war Tante daheim bei uns, als ich heimkam. Wein, Westermaier, gemütlicher Abend.

Ich schrieb den Antwortbrief an die Redaktion wegen Paunovics Paunovic , auf den ich mich gefreut hatte. Gegen Abend wudrde es windig und schwarz.

Nachts regnete es.

Do 22 6 50:

Sommer ist es geworden.

Gali. Probe 9 weitergemacht.

16 Uhr: Eisenreich war nicht zu Hause. Heimgefahren.

Fr 23 6 50:

Kuffner. Probe 9 fertig. Zu Eisenreich.

Dort gelesen. Ueber Sexualproblem gesprochen ... Ueber unsere Literatur ... Sehr angeregt.

Schwüle Tage. Für kurze Zeit regnete es.

Sa 17 6 50:

Vormittags "Melek" geschrieben.

Nachm. Charakteristika geschrieben. Auf das Treffen gewartet. 15,30 bei Frl. Hauer Hietzinger Kai 199.

Art, Ke, Ok, Pol. Sehr angenehm dort. Vorher während des Wartens humor. Ideen. /Pik-As/ ...

Zwei Gedichte von mir kommen in die Septembernummer, die wir zusammenstellten.

Sehr angenehm geplaudert. Abends erregend.

So 18 6 50:

Heute kommt niemand von meinen Freunden.

Dr. Grinse-Gedichte geschrieben.

Nachmittag kamen Tante und Paul.

Am "Vithu"-Gedicht geschrieben.

Mo 19 6 50:

Interessante W.a.M.

Kuff. Mit Probe 8 beschäftigt. Abends abgegeben. Mama war das erste Mal bei Fini Pobisch.

Di 20 6 50:

Ich machte mir frei. Mit Mama Wientalstrasse spazieren gegangen.

Schwüler, heisser Junitag! "Vithu" geschrieben. Brief an Mader aufgegeben. Artikel für die "W.a.M." geschrieben.

Zu Artmann gefahren.

NW, äusserst interessant. Strobachs Forderung der "Stille". Grosse Pläne /Freilichtlesungen .../. 45.-- eingenommen.

Mi 21 6 50:

Vm. NW gelesen. Endlich Vakuumdestillation gemacht.

Nm. Präparat 9 begonnen.

Ueberraschend war Tante bei uns, als ich heimkam. Wein, Westermaier, gemütlicher Abend.

Ich schrieb den Antwortbrief an die Redaktion wegen Paunovic, auf den ich mich gefreut hatte. Gegen Abend wurde es windig und schwarz.

Nachts regnete es.

Do 22 6 50:

Sommer ist es geworden.

Gali. Probe 9 weitergemacht.

16 Uhr: Eisenreich war nicht zu Hause. Heimgefahren.

Fr 23 6 50:

Kuffner. Probe 9 fertig. Zu Eisenreich.

Dort gelesen. Ueber Sexualproblem gesprochen ... Ueber unsere Literatur ... Sehr angeregt.

Schwüle Tage. Für kurze Zeit regnete es.

Sa 17 6 50:

Vormittags "Melek" geschrieben.

Nachm. Charakteristika geschrieben. Auf das
Treffen gewartet. 15,30 bei Frl. Hauer Hietzinger
Kai 199
.

Art, Ke, Ok, Pol. Sehr angenehm dort. Vorher während
des Wartens humor. Ideen. /Pik-As/ ...

Zwei Gedichte von mir kommen in die September-
nummer
, die wir zusammenstellten.

Sehr angenehm geplaudert. Abends erregend.

So 18 6 50:

Heute kommt niemand von meinen Freunden.

Dr. Grinse-Gedichte geschrieben.

Nachmittag kamen die Tante und Paul.

Am "Vithu"-Gedicht geschrieben.

Mo 19 6 50:

Interessante W.Aa.M.

Kuff. Mit Probe 8 beschäftigt. Abends abgegeben.
Mama war das erste Mal bei Fini Pobisch.

Di 20 6 50:

Ich machte mir frei. Mit Mama Wientalstrasse
spazieren gegangen.

Schwüler, heisser Junitag! "Vithu" geschrieben.
Brief an Mader aufgegeben. Artikel für die
"W.a.M." geschrieben.

Zu Artmann gefahren.

NW, äusserst interessant. Strobachs Forderung
der "Stille". Grosse Pläne /Freilichtlesungen .../.
45.-- eingenommen.

Mi 21 6 50:

Vm. NW gelesen. Endlich Vakuumdestillation
gemacht.

Nm. Präparat 9 begonnen.

Ueberraschend war Tante daheim bei uns, als ich
heimkam. Wein, Westermaier, gemütlicher Abend.

Ich schrieb den Antwortbrief an die Redaktion
wegen Paunovics [sic!], auf den ich mich gefreut hatte.
Gegen Abend wudrde es windig und schwarz.

Nachts reg  nete es.

Do 22 6 50:

Sommer ist es geworden.

Gali. Probe 9 weitergemacht.

16 Uhr: Eisenreich war nicht zu Hause. Heimgefahren.

Fr 23 6 50:

Kuffner. Probe 9 fertig. Zu Eisenreich.

Dort gelesen. Ueber Sexualproblem gesprochen ...
Ueber unsere Literatur ... Sehr angeregt.

Schwüle Tage. Für kurze Zeit regnete es.

Legende
ABC: Streichung ABC: Hinzufügung;ABC: SperrsatzABC: Okopenko HandschriftABC: Okopenko MaschinenschriftABC: Text gedruckt[n]: Stellenkommentar
Zitiervorschlag

Okopenko, Andreas: Tagebuch 01.06.1950–30.06.1950. Digitale Edition, hrsg. von Roland Innerhofer, Bernhard Fetz, Christian Zolles, Laura Tezarek, Arno Herberth, Desiree Hebenstreit, Holger Englerth, Österreichische Nationalbibliothek und Universität Wien. Wien: Version 2.0, 21.11.2019. URL: https://edition.onb.ac.at/okopenko/o:oko.tb-19500601-19500630/methods/sdef:TEI/get?mode=p_13

Ältere Versionen: siehe Archiv

Lizenzhinweis

Die Transkriptionen der Tagebücher sind unter CC BY-SA 4.0 verfügbar. Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

LinksInformation

Jegliche Nutzung der Digitalisate muss mit dem Rechtsnachfolger von Andreas Okopenko, August Bisinger, individuell abgeklärt werden.