Themenlinie

Bitte wählen Sie ein Thema aus, um die Kommentarte anzuzeigen!

Werdegang August Sauer & Bernhard Seuffert

PersonZeitraumWerdegang
Bernhard Seuffert
1871 - 1874Studium Klassische Philologie, Geschichte und Germanistik an der Universität Würzburg
August Sauer
1873 - 1877Studium Deutsche Philologie, Geschichte und Klassische Philologie an der Universität Wien
Bernhard Seuffert
1875 - 1876Studium an der Universität Straßburg bei Wilhelm Scherer
Bernhard Seuffert
1876Promotion an der Universität Würzburg
Bernhard Seuffert
1877Habilitation an der Universität Würzburg
August Sauer
1877 - 1878Studienaufenthalt an der Universität Berlin bei Wilhelm Scherer
Bernhard Seuffert
1877 - 1886Priv.-Doz. für Deutsche Sprache und Literatur an der Universität Würzburg
August Sauer
1878Promotion an der Universität Wien
August Sauer
1879Habilitation an der Universität Wien
August Sauer
1879 - 1883Supplent an der Universität Lemberg
Bernhard Seuffert
1881 - 1890Herausgabe der Neudruckreihe "Deutsche Literaturdenkmale" (DLD)
August Sauer
1883 - 1886Herausgabe der Neudruckreihe "Wiener Neudrucke" (WND)
August Sauer
1883 - 1884Herausgabe der "Beiträge zur Geschichte der deutschen Litteratur und des geistigen Lebens in Österreich"
August Sauer
1883 - 1886ao. Prof. für Deutsche Sprache und Literatur an der Universität Graz
Bernhard Seuffert
1886 - 1887Generalkorrektor der Weimarer Goetheausgabe
Bernhard Seuffert
18.1.1886Tod von Seufferts Mutter
Bernhard Seuffert
1886 - 1892ao. Prof. für Neuere Deutsche Sprache und Literatur an der Universität Graz
Bernhard Seuffert
14.10.1886Heirat mit Anna Rothenhöfer
August Sauer
1886 - 1891ao. Prof. für Deutsche Sprache und Literatur an der Deutschen Universität Prag
Bernhard Seuffert
1887 - 1919Mitglied im Redaktionskommitte der Weimarer Goetheausgabe
Bernhard Seuffert
1888 - 1893Herausgabe der "Vierteljahrschrift für Litteraturgeschichte"
Bernhard Seuffert
25.03.1888Geburt der Tochter Gertraud
Bernhard Seuffert
19.07.1890Tod der Tochter Gertraud
August Sauer
1891 - 1926Mitglied der "Gesellschaft zur Förderung deutscher Wissenschaft, Kunst und Literatur in Böhmen“
August Sauer
1891 - 1904Übernahme und Herausgabe der Neudruckreihe DLD
Bernhard Seuffert
23.07.1891Geburt des Sohnes Lothar
August Sauer
1892 - 1926o. Prof. für Deutsche Sprache und Literatur an der Deutschen Universität Prag
Bernhard Seuffert
1892 - 1924o. Prof. für Deutsche Sprache und Literatur an der Universität Graz
August Sauer
08.09.1892Heirat mit Hedda Rzach
August Sauer
1894 - 1926Herausgabe der Zeitschrift "Euphorion"
Bernhard Seuffert
27.05.1894Geburt des Sohnes Burkhard
Bernhard Seuffert
1896 - 1897Dekan an der Universität Graz
August Sauer
1897 - 1898Dekan an der Deutschen Universität Prag
August Sauer
1898Tod von Sauers Vater
August Sauer
1901 - 1918Herausgeber der Zeitschrift "Deutsche Arbeit"
August Sauer
03.08.1903Aufnahme in die Österreichische Akademie der Wissenschaften
August Sauer
August 1904Reise in die USA
Bernhard Seuffert
1904 - 1938Mitarbeit an der Wielandausgabe
August Sauer
1907 - 1908Rektor der Deutschen Universität Prag
August Sauer
18.11.1907Rektoratsrede "Literaturgeschichte und Volkskunde"
August Sauer
1908 - 1909Prorektor der Deutschen Universität Prag
August Sauer
Juli 1908Tod des jüngeren Bruders
August Sauer
Mai 1911Tod von Julius Sauer (Bruder)
Bernhard Seuffert
1913 - 1914Rektor der Universität Graz
Bernhard Seuffert
19./20.12.1916Tod von Lothar Seuffert (Sohn)
August Sauer
17.09.1926August Sauer stirbt in Prag
Bernhard Seuffert
15.05.1938Bernhard Seuffert stirbt in Graz

Zeitleiste – Werdegang August Sauer & Bernhard Seuffert