Release History - Projektfortschritt

Die Release History dient der Dokumentation und Information für Benutzer*innen. Während kleinere Fehlerkorrekturen und Eingriffe stillschweigend vorgenommen werden, umfassen die einzelnen Releases eine substanzielle Erweiterung des Funktionsumfangs oder des Datenbestands der Plattform. Das kann Einfluss auf zitierte Texte oder beschriebene Editionsteile haben.

TIPP: Solange die Edition in Entwicklung ist, wird Benutzer*innen empfohlen, in der Zitation der Edition das Release- und das Abrufdatum anzugeben.

Release 22.11.2022

Dieser Release beinhaltet eine umfassende Prototyp-Revision mit etlichen inhaltlichen Differenzierungen und Erweiterungen wie auch Anpassungen im Layout.

  • Neuorganisation des Hauptnavigationsbalkens, Trennung von Informationen zur Benutzung und zum Projekt
  • Formale und inhaltliche Überarbeitung der Startseite
  • Umbenennung der Menüpunkte in der Notizbuch-Auswahl
  • Erweiterung um eine inhaltliche Notizbuchbeschreibung
  • Überarbeitung der Entitäten-Auflistung in der Notizbuchbeschreibung
  • Optimierung der Blätter-Funktion in der Faksimile-Vollbildansicht
  • Optimierung der Differenzierung von Transkriptions- und Lesefassung
  • Erweiterung und Differenzierung der Tooltip-Anzeigen
  • Sicherheitsstufenkonzept für Entitäten eingearbeitet
  • Belegstellenverlinkung in den Registern nach Sicherheitsstufen sortiert
  • Direkt hintereinander auftretende Stellenkommentare werden automatisch vereint
  • Umfassende Korrektur der Textfassungen von (NB W12) und (NB 015)
  • Erweiterung des Stellenkommentars von (NB W12) und (NB 015)
  • Umfassende Überarbeitung des Orts-, Personen- und Werkregisters, Erweiterung um eine Filtermöglichkeit der Ergebnisse und eine differenzierte Ergebnisanzeige
  • Neues Layout des Werkregisters
  • Entfernung des Körperschaftsregisters
  • Neufassung der Benutzungshinweise
  • Anpassung der Editionsrichtlinien
  • Überarbeitung der Lizenzen
  • Umbenennung der „Sekundärliteratur“ in „Literaturverzeichnis“
  • Überarbeitung der Projektteam-Seite
  • Einfügung des neuen Menüs „Release History“
  • Überarbeitung der „Publikationsliste“
  • Entfernung des Blogs

Release 21.09.2022

Dieser Release umfasst eine erste Prototyp-Revision als Ergebnis einer Prototyp-Testung bei einem öffentlichen Workshop im Deutschen Literaturarchiv Marbach im Juni 2022; er beinhaltet folgende inhaltliche wie formale Überarbeitungen und Erweiterungen:

  • Entfernen des „Aktuell“-Kastens auf der Startseite
  • Layout-Überarbeitung des Notizbuch-Auswahl-Menüs
  • Einfügung einer Galerieansicht des Notizbuchs
  • Überarbeitung der formalen Notizbuchbeschreibung (Metadaten); Verlinkung von den Datumseinträgen zum Notizbuch
  • Layout-Überarbeitung der synoptischen Ansicht
  • Einfügung eines Burger-Menüs in der synoptischen Ansicht mit Buttons zur Notizbuchbeschreibung, Galerieansicht und Notizbuch-Auswahl
  • Einfügung einer Lupenfunktion für die Transkription
  • Einfügung einer Seitenblätterfunktion in der Faksimile-Vollbildansicht
  • Spitzklammern zur Kennzeichnung von editorischen Eingriffen (um sie deutlicher vom Text Peter Handkes zu unterscheiden)
  • Vereinfachung der komplexen Ansicht des Werk-Registers
  • Nichtanzeige der Registereinträge von noch nicht veröffentlichten Notizbüchern
  • Einfügung des headers (ausklappbar) auf jeder Seite des TEI-XML-Dokuments

Release 22.03.2022

Soft-Launch des Prototyps der digitalen Edition Peter Handke: Notizbücher. Er beinhaltet zwei Notizbücher in ihrem vollem Text- und Funktionsumfang:

  1. Notizbuch 09.08.1976 – 15.09.1979 (NB W12), aus dem Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek Wien, Leihgabe Hans Widrich (Signatur: ÖLA SPH LW W12)
  2. Notizbuch 24.04.1978 – 26.08.1978 (NB 015) aus der Handschriftensammlung des Deutschen Literaturarchiv Marbach (Signatur DLA, A: Handke, Peter: Notizbuch 015)

Der Prototyp stellt Texte und Grundfunktionalitäten der Edition für Benutzer*innen und für Erprobung und Feedback in Workshops bereit: Notizbuchbeschreibung, Faksimiles, Lesefassung, Transkription (diplomatische Umschrift), XML TEI, Faksimile-Vollbildansicht, Stellenkommentar und Indices.