Benutzungshinweise

Gegenstand

https://edition.onb.ac.at/okopenko ist die Webadresse für die digitale Edition der Tagebücher von Andreas Okopenko aus den Jahren 1949-1954 aus dem Nachlass. Das bearbeitete Konvolut umfasst 3.042 Scans.

Navigation

Die Hauptnavigation enthält folgende Menüpunkte:

  • Projekt
  • Okopenko
  • Themen
  • Tagebücher
  • Register
Im Menü Projekt finden sich unter dem Punkt Einleitung Informationen administrativer Art zum Projekt, sowie die Einleitung zur digitalen Edition. Weiters sind hier die Editionsrichtlinien, Informationen zum Projektteam, die Liste der Publikationen der ProjektmitarbeiterInnen sowie die technische Dokumentation und diese Benutzungshinweise abgelegt.

Über den Menüpunkt Okopenko ist eine Biographie zu Andreas Okopenko erreichbar. In Zukunft wird an dieser Stelle noch eine Auswahlbibliographie zu Andreas Okopenko eingebunden werden.

Unter dem Menüpunkt Themen sind drei thematische Kommentare verlinkt.

Der Menüpunkt Tagebücher führt zu einer Auswahl an Tagebüchern, die nach Jahrgängen geordnet ist. Bei Klick auf das Vorschaubild eines Jahrganges wird die Liste der in diesem Jahr geschriebenen Tagebücher angezeigt. Bei Klick auf einen Eintrag öffnet sich die synoptische Darstellung der ersten Seite des gewählten Tagebucheintrags.

Über den Menüpunkt Register stehen das Orts-, Personen-, Institutions- und Werkregister zur Auswahl.

Tagebuchdarstellung

Die Tagebücher werden in einer zweispaltigen Darstellung angezeigt. Dsrüber finden sich zwei Navigationsbalken, die obere zur Navigation zwischen den Tagebüchern, die zweite zur seitenweisen Navigation im angezeigten Tagebuch. Mit den Pfeiltasten in der ersten Navigationszeile können Sie zum vorigen bzw. zum nächsten Tagebuch wechseln. Mit den Pfeiltasten in der zweiten Navigationszeile können Sie zur vorigen bzw. zur nächsten Seite im angezeigten Tagebuch wechseln. Alternativ können Sie im Formularfeld der Seitenzahlanzeige eine Seitenzahl eingeben und mit "Enter" zur gewünschten Seite springen.

Im Kopf der zweispaltigen Anzeige stehen jeweils vier Anzeigemöglichkeiten bereit: das digitale Faksimile, der Ausschnitt der ausgewählten Seite als XML-TEI-Snippet, die Lesefassung und die diplomatische Umschrift. Voreingestellt ist links die Anzeige des digitalen Faksimiles und rechts die Anzeige der Lesefassung. Per Klick auf die Reiter wird die gewünschte Darstellung aktiviert. Beim Blättern im Tagebuch bleibt die Anzeigeauswahl erhalten.

In der mobilen Version werden die beiden Bereiche untereinander dargestellt.

Faksimile: Die Faksimile-Darstellung erfolgt über einen integrierten IIIF-Viewer. Bei Klick auf das Plus-Zeichen in der oberen linken Ecke wird in das Bild hineingezoomt. Bei Klick auf das Minus-Zeichen in der oberen linken Ecke wird aus den Bild herausgezoomt. Alternativ kann mit dem Mausrad die Zoomfunktion aktiviert werden. Ein Klick auf das Haus-Sysmbol in der oberen linken Ecke stellt auf die voreingestellte Anzeigegröße zurück. Bei Klick auf das vierte Symbol in der oberen linken Ecke wird in den Vollbildmodus gewechselt. Der Vollbildmodus kann mit der Escape-Taste wieder beendet werden.

In der mobilen Version wird durch Auseinaderzeihen mit zwei Fingern hineingezoomt.

TEI-XML: Die Anzeige des gewählten Ausschnittes aus der TEI-XML-Datei wird zurzeit noch laufend verbessert. Es werden alle Elementknoten zwischen zwei <pb/>-Milestone-Elementen ausgeben. Dabei werden Elemente, die vor dem beginnenden <pb/> geöffnet wurden und Elemente, die nach dem weiteren <pb/>-Milestone weitergehen, geöffnet bzw. geschlossen, um Wohlgeformtheit zu erreichen.

Lesefassung: die Anzeige des gewählten Ausschnittes aus der TEI-XML-Datei wird laufend verbessert. In der Lesefassung werden alle Korrekturen durch die letzte Fassung wiedergegeben. D.h. beispielsweise, dass alle als Streichung ausgezeichneten Stellen nicht dargestellt werden.

Diplomatische Umschrift: die Anzeige der diplomatischen Umschrift ist ehebaldigst verfügbar.

Register

Die Anzeige aller Register ist zurzeit noch in Arbeit.

Das Personenregister enthält alle in den Tagebüchern erwähnten Personen. Dies können auch literarische Figuren oder fiktive Personen, z.B. aus Traumberichten, sein. Die Sortierung erfolgt alphabetisch nach der gewählten Ansetzungsform.
Wo möglich, wurden die Lebensdaten aus der Gemeinsamen Normadatei (GND) übenommen (Stand: Sommer 2018). Das Personenregister enthält 680 verschiedene Einträge. In den Transkriptionen wurden 5.073 Hinweise auf Einträge im Personenregister gesetzt.

Im Suchformular über dem alphabetischen Register kann nach Personennamen gesucht werden.

Das Ortsregister enthält alle in den Tagebüchern erwähnten Geographika. Dies können auch fiktive Orte, z.B. aus Traumberichten oder literarischen Werken, sein.
Wo möglich, wurden die Orts- und Flurnamen mit Koordinaten versehen, die die Anzeige auf einer Karte ermöglichen. Das Ortsregister enthält 356 verschiedene Einträge. In den Transkriptionen wurden 1.994 Hinweise auf Einträge im Ortsregister gesetzt.

Im Suchformular über dem alphabetischen Register kann nach Ortsnamen gesucht werden.

Das Institutionsregister enthält alle in den Tagebüchern erwähnten Einrichtungen. Dies können auch fiktive Organisationen z.B. aus Traumberichten oder literarischen Werken, sein.
Wo möglich, wurden die Institutionen mit dem Eintrag in der Gemeinsamen Normadatei verknpüft. Das Institutionsregister enthält 185 verschiedene Einträge. In den Transkriptionen wurden 1.907 Hinweise auf Einträge im Institutionsregister gesetzt.

Im Suchformular über dem alphabetischen Register kann nach Namen von Organisationen und Einrichtungen gesucht werden.

Das Werkregister enthält zum einen Einträge von Werken, die Okopenko während der Zeit der Tagebuchaufzeichnungen rezipiert hat. Zum anderen enthält es Primärliteratur von Okopenko, in den Tagebüchern erwähnte Manuskripte und zeitgenössische Veröffentlichungen. Das Register ist alphabetsch nach AutorInnenn und UrheberInnen – sofern bekannt – sortiert,

Im Suchformular über dem alphabetischen Register kann nach Werken und AutorInnennamen gesucht werden.

Timeline

Eine Timeline wird in der nächsten Version als Navigationsinstrument zur Verfügung stehen.

Suche

Eine Volltextsuche wird in der nächsten Version zur Verfügung stehen.

Technische Anforderungen

Das beste Anzeigeergebnis erzielen Sie mit einem HTML5-fähigen Browser. Wir empfehlen Firefox Version 63 und höher bzw. Chrome Version 70 und höher.

Fehlermeldungen

Fallen Ihnen auf der Website edition.onb.ac.at/okopenko Fehler oder Ungenauigkeiten auf, so bitten wir um eine Benachrichtigung unter edition@onb.ac.at.

Tabelle 1: Projektdaten
KategorieInhalt
Projektlaufzeit:01.10.2015–31.12.2018
FördererFonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)
FördernummerP 28344 Einzelprojekte
ProjektleitungRoland Innerhofer
Bewilligungssumme327.127,50 €
Universität WienProjektwebseite
Literaturarchiv der ÖNBProjektwebseite
Digitale EditionDigitale Edition auf ÖNB-DE

Zitiervorschlag
Okopenko, Andreas: Tagebücher 1949–1954. Digitale Edition, hrsg. von Roland Innerhofer, Bernhard Fetz, Christian Zolles, Laura Tezarek, Arno Herberth, Desiree Hebenstreit, Holger Englerth, Österreichische Nationalbibliothek und Universität Wien. Wien: Version 1.1, 15.1.2019. URL: https://edition.onb.ac.at/okopenko