Ein Deutscher erzählt am
Nebentisch (Bleiburg Bleiburg
) einen
Witz, den er in "Bild a. Sonn-
tag" gelesen hat: "Wer ar-
beitet, macht Fehler. Wer viel
arbeitet, macht viele Fehler. Wer
nicht arbeitet, macht keine Feh-
ler. Wer keine Fehler macht,
wird befördert."

Von den Mähdreschern wir-
belten mir Strohhalme und
Ährenhülsen fast heimelig
in die Nase

Die Schankkellnerin, kaugum-
mikauend, Ohrringe

In der Hinterstube, wo die Tische
gedeckt sind, stecken schon
wieder die Servietten der Pen-
sionsgäste in den Taschen

Sich körperlich erschöpfen als
Mittel gegen die Sinnlosigkeit

Die nassen Spinnwebennetze
im Gesicht

15
15
Ein Deutscher erzählt am Nebentisch (Bleiburg Bleiburg
) einen Witz, den er in "Bild a. Sonntag" gelesen hat: "Wer arbeitet, macht Fehler. Wer viel arbeitet, macht viele Fehler. Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert."​
Von den Mähdreschern wirbelten mir Strohhalme und Ährenhülsen fast heimelig in die Nase​
Die Schankkellnerin, kaugummikauend, Ohrringe​
In der Hinterstube, wo die Tische gedeckt sind, stecken schon wieder die Servietten der Pensionsgäste in den Taschen​
Sich körperlich erschöpfen als Mittel gegen die Sinnlosigkeit​
Die nassen Spinnwebennetze im Gesicht​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.



Ein Deutscher erzählt am
Nebentisch (Bleiburg Bleiburg
) einen
Witz, den er in "Bild a. Sonn-
tag" gelesen hat: "Wer ar-
beitet, macht Fehler. Wer viel
arbeitet, macht viele Fehler. Wer
nicht arbeitet, macht keine Feh-
ler. Wer keine Fehler macht,
wird befördert."

Von den Mähdreschern wir-
belten mir Strohhalme und
Ährenhülsen fast heimelig
in die Nase

Die Schankkellnerin, kaugum-
mikauend, Ohrringe

In der Hinterstube, wo die Tische
gedeckt sind, stecken schon
wieder die Servietten der Pen-
sionsgäste in den Taschen

Sich körperlich erschöpfen als
Mittel gegen die Sinnlosigkeit

Die nassen Spinnwebennetze
im Gesicht

15
15
Ein Deutscher erzählt am Nebentisch (Bleiburg Bleiburg
) einen Witz, den er in "Bild a. Sonntag" gelesen hat: "Wer arbeitet, macht Fehler. Wer viel arbeitet, macht viele Fehler. Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler. Wer keine Fehler macht, wird befördert."​
Von den Mähdreschern wirbelten mir Strohhalme und Ährenhülsen fast heimelig in die Nase​
Die Schankkellnerin, kaugummikauend, Ohrringe​
In der Hinterstube, wo die Tische gedeckt sind, stecken schon wieder die Servietten der Pensionsgäste in den Taschen​
Sich körperlich erschöpfen als Mittel gegen die Sinnlosigkeit​
Die nassen Spinnwebennetze im Gesicht​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 09.08.1976-15.09.1976 (NB W12). Hg. von Johanna Eigner und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Katharina Pektor, Ulrich von Bülow und Bernhard Fetz. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 14.06.2024. Seite 17. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197608-197609/methods/sdef:TEI/get?mode=p_17. Online abgerufen: 25.07.2024.

Transkription und Übersetzung fremdsprachiger oder stenographierter Textstellen

Ioannis Fykias (Altgriechisch), Ana Grigalashvili (Georgisch), Angelika Kolesnikow (Russisch), Anna Montané Forasté (Spanisch), Helmut Moysich (Italienisch, Französisch), Martin Springinklee (Steno), Dominik Srienc (Slowenisch) und Dorothea Weber (Latein).

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links