und sagt dann plötzlich, sie
hätte nie nach Spanien España
telefoniert,
obwohl davon gar nie die Rede
war: einmal sei die Telefon-
schnur quer über dem Hörer ge-
legen, und da habe sie gemeint
diese sei von Frau G. Greinert, Hildegard
extra so
hingelegt worden, zur Überprüfung,
ob in ihrer Abwesenheit tele-
foniert wurde.

Ich sagte etwas, begann
ganz formal und merkte
plötzlich, daß ich es ernst
meinte; so räusperte ich mich
und fing den gleichen Satz noch
einmal an!

All die Telefonnummern vor
einem: Wo findet denn da noch
ein Leben statt?

Ein Nachmittag, an dem man
sich frei bewegt in der Welt,
unter einem Bahnhofsdach

Er ging ins Kino, um sich den
Stumpfsinn aus dem Gesicht
87
87
und sagt dann plötzlich, sie hätte nie nach Spanien España
telefoniert, obwohl davon gar nie die Rede war: einmal sei die Telefonschnur quer über dem Hörer gelegen, und da habe sie gemeint diese sei von Frau G. Greinert, Hildegard
extra so hingelegt worden, zur Überprüfung, ob in ihrer Abwesenheit telefoniert wurde.​
Ich sagte etwas, begann ganz formal und merkte plötzlich, daß ich es ernst meinte; so räusperte ich mich und fing den gleichen Satz noch einmal an!​
All die Telefonnummern vor einem: Wo findet denn da noch ein Leben statt?​
Ein Nachmittag, an dem man sich frei bewegt in der Welt, unter einem Bahnhofsdach​
Er ging ins Kino, um sich den Stumpfsinn aus dem Gesicht

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.



und sagt dann plötzlich, sie
hätte nie nach Spanien España
telefoniert,
obwohl davon gar nie die Rede
war: einmal sei die Telefon-
schnur quer über dem Hörer ge-
legen, und da habe sie gemeint
diese sei von Frau G. Greinert, Hildegard
extra so
hingelegt worden, zur Überprüfung,
ob in ihrer Abwesenheit tele-
foniert wurde.

Ich sagte etwas, begann
ganz formal und merkte
plötzlich, daß ich es ernst
meinte; so räusperte ich mich
und fing den gleichen Satz noch
einmal an!

All die Telefonnummern vor
einem: Wo findet denn da noch
ein Leben statt?

Ein Nachmittag, an dem man
sich frei bewegt in der Welt,
unter einem Bahnhofsdach

Er ging ins Kino, um sich den
Stumpfsinn aus dem Gesicht
87
87
und sagt dann plötzlich, sie hätte nie nach Spanien España
telefoniert, obwohl davon gar nie die Rede war: einmal sei die Telefonschnur quer über dem Hörer gelegen, und da habe sie gemeint diese sei von Frau G. Greinert, Hildegard
extra so hingelegt worden, zur Überprüfung, ob in ihrer Abwesenheit telefoniert wurde.​
Ich sagte etwas, begann ganz formal und merkte plötzlich, daß ich es ernst meinte; so räusperte ich mich und fing den gleichen Satz noch einmal an!​
All die Telefonnummern vor einem: Wo findet denn da noch ein Leben statt?​
Ein Nachmittag, an dem man sich frei bewegt in der Welt, unter einem Bahnhofsdach​
Er ging ins Kino, um sich den Stumpfsinn aus dem Gesicht

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 09.08.1976-15.09.1976 (NB W12). Hg. von Johanna Eigner und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 30.04.2024. Seite 89. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197608-197609/methods/sdef:TEI/get?mode=p_89. Online abgerufen: 27.05.2024.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links