sehr langen Gesicht, J. Jesus Christus
ebenso,
ihr wie aus dem Gesicht ge-
schnitten!!, sehr spitzes Kinn
beide, hängende kleine
Unterlippe, längere hoch-
mütige Oberlippe

das Ewige
Licht brennt
davor

Figuren nicht identifiziert
an der Kanzel Kanzel (Pfarr- und ehemalige Stiftskirche Mariae Himmelfahrt, Stift Griffen)

mit Buch: Adverte omnia
diligenter❬1❭ / Qui credit
accedit❬2❭ / und der Hlg. Geist Heiliger Geist

schwebt unter dem Kanzeldach
bedrohlich❬3❭

Die bemalten Holzreliefs Holzreliefs (Alte Pfarrkirche "Unsere Liebe Frau", Stift Griffen)

in der alten Kirche Alte Pfarrkirche "Unsere Liebe Frau", Stift Griffen
: die kleinen
Augen der klagenden Frauen,
eine (M.M. Maria Magdalena
?) mit erhobenen
Armen, die wilden Berge
hinter dem Gekreuzigten Jesus Christus
, der
Schimmel, auf dem der spitz-
46
46
sehr langen Gesicht, J. Jesus Christus
ebenso, ihr wie aus dem Gesicht geschnitten!!, sehr spitzes Kinn beide, hängende kleine Unterlippe, längere hochmütige Oberlippe​
das Ewige Licht brennt davor​
Figuren nicht identifiziert
an der Kanzel Kanzel (Pfarr- und ehemalige Stiftskirche Mariae Himmelfahrt, Stift Griffen)
mit Buch: Adverte omnia diligenter❬1❭ / Qui credit accedit❬2❭ / und der Hlg. Geist Heiliger Geist
schwebt unter dem Kanzeldach bedrohlich❬3❭
Die bemalten Holzreliefs Holzreliefs (Alte Pfarrkirche "Unsere Liebe Frau", Stift Griffen)
in der alten Kirche Alte Pfarrkirche "Unsere Liebe Frau", Stift Griffen
: die kleinen Augen der klagenden Frauen, eine (M.M. Maria Magdalena
?) mit erhobenen Armen, die wilden Berge hinter dem Gekreuzigten Jesus Christus
, der Schimmel, auf dem der spitz-
❬1❭Übersetzung: "Beachte alles [alle Dinge] sorgfältig"
❬2❭Übersetzung: "Wer glaubt, nähert sich". Einem Hinweis von Dorothea Weber zufolge handelt es sich um ein Zitat aus Augustinus, In Iohannis evangelium tractatus 48, 3. Dort geht es um eine Deutung von Joh 10,22 ("Es war Winter"). "Winter" wird von Augustinus als Glaubensferne gedeutet. Wer sich aber Jesus nähert und an ihn glaubt, nähert sich dem göttlichen Feuer und kann sich daran wärmen.

Zeichnungen

❬a❭Z05/NB W12: Mund Marias (Stift Griffen); kleine eh. Zeichnung (Kugelschreiber: blau), mit Beschriftung und korrespondierender Notiz: "Und neben dem Hauptaltar Hochaltar (Pfarr- und ehemalige Stiftskirche Mariae Himmelfahrt, Stift Griffen)
, im rechten Winkel dazu, eine blaugold (Sterne auf dem Kleid) weiß bemalte Statue Mariä Maria
mit dem Kind, M. Maria
mit einem sehr langen Gesicht, J. Jesus Christus
ebenso, ihr wie aus dem Gesicht geschnitten!!, sehr spitzes Kinn beide, hängende kleine Unterlippe, längere hochmütige Oberlippe"(ES. 47f.).
Es handelt sich um das Detail einer Marienstatue Maria
mit Kind Jesus Christus
am Nebenaltar der Pfarr- und ehemaligen Stiftskirche Mariae Himmelfahrt Pfarr- und ehemalige Stiftskirche Mariae Himmelfahrt, Stift Griffen
in Stift Griffen Stift Griffen
.


sehr langen Gesicht, J. Jesus Christus
ebenso,
ihr wie aus dem Gesicht ge-
schnitten!!, sehr spitzes Kinn
beide, hängende kleine
Unterlippe, längere hoch-
mütige Oberlippe

das Ewige
Licht brennt
davor

Figuren nicht identifiziert
an der Kanzel Kanzel (Pfarr- und ehemalige Stiftskirche Mariae Himmelfahrt, Stift Griffen)

mit Buch: Adverte omnia
diligenter❬1❭ / Qui credit
accedit❬2❭ / und der Hlg. Geist Heiliger Geist

schwebt unter dem Kanzeldach
bedrohlich❬3❭

Die bemalten Holzreliefs Holzreliefs (Alte Pfarrkirche "Unsere Liebe Frau", Stift Griffen)

in der alten Kirche Alte Pfarrkirche "Unsere Liebe Frau", Stift Griffen
: die kleinen
Augen der klagenden Frauen,
eine (M.M. Maria Magdalena
?) mit erhobenen
Armen, die wilden Berge
hinter dem Gekreuzigten Jesus Christus
, der
Schimmel, auf dem der spitz-
46
46
sehr langen Gesicht, J. Jesus Christus
ebenso, ihr wie aus dem Gesicht geschnitten!!, sehr spitzes Kinn beide, hängende kleine Unterlippe, längere hochmütige Oberlippe​
das Ewige Licht brennt davor​
Figuren nicht identifiziert
an der Kanzel Kanzel (Pfarr- und ehemalige Stiftskirche Mariae Himmelfahrt, Stift Griffen)
mit Buch: Adverte omnia diligenter❬1❭ / Qui credit accedit❬2❭ / und der Hlg. Geist Heiliger Geist
schwebt unter dem Kanzeldach bedrohlich❬3❭
Die bemalten Holzreliefs Holzreliefs (Alte Pfarrkirche "Unsere Liebe Frau", Stift Griffen)
in der alten Kirche Alte Pfarrkirche "Unsere Liebe Frau", Stift Griffen
: die kleinen Augen der klagenden Frauen, eine (M.M. Maria Magdalena
?) mit erhobenen Armen, die wilden Berge hinter dem Gekreuzigten Jesus Christus
, der Schimmel, auf dem der spitz-
❬1❭Übersetzung: "Beachte alles [alle Dinge] sorgfältig"
❬2❭Übersetzung: "Wer glaubt, nähert sich". Einem Hinweis von Dorothea Weber zufolge handelt es sich um ein Zitat aus Augustinus, In Iohannis evangelium tractatus 48, 3. Dort geht es um eine Deutung von Joh 10,22 ("Es war Winter"). "Winter" wird von Augustinus als Glaubensferne gedeutet. Wer sich aber Jesus nähert und an ihn glaubt, nähert sich dem göttlichen Feuer und kann sich daran wärmen.

Zeichnungen

❬a❭Z05/NB W12: Mund Marias (Stift Griffen); kleine eh. Zeichnung (Kugelschreiber: blau), mit Beschriftung und korrespondierender Notiz: "Und neben dem Hauptaltar Hochaltar (Pfarr- und ehemalige Stiftskirche Mariae Himmelfahrt, Stift Griffen)
, im rechten Winkel dazu, eine blaugold (Sterne auf dem Kleid) weiß bemalte Statue Mariä Maria
mit dem Kind, M. Maria
mit einem sehr langen Gesicht, J. Jesus Christus
ebenso, ihr wie aus dem Gesicht geschnitten!!, sehr spitzes Kinn beide, hängende kleine Unterlippe, längere hochmütige Oberlippe"(ES. 47f.).
Es handelt sich um das Detail einer Marienstatue Maria
mit Kind Jesus Christus
am Nebenaltar der Pfarr- und ehemaligen Stiftskirche Mariae Himmelfahrt Pfarr- und ehemalige Stiftskirche Mariae Himmelfahrt, Stift Griffen
in Stift Griffen Stift Griffen
.
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 09.08.1976-15.09.1976 (NB W12). Hg. von Johanna Eigner und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Katharina Pektor, Ulrich von Bülow und Bernhard Fetz. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 14.06.2024. Seite 48. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197608-197609/methods/sdef:TEI/get?mode=p_48. Online abgerufen: 25.07.2024.

Transkription und Übersetzung fremdsprachiger oder stenographierter Textstellen

Ioannis Fykias (Altgriechisch), Ana Grigalashvili (Georgisch), Angelika Kolesnikow (Russisch), Anna Montané Forasté (Spanisch), Helmut Moysich (Italienisch, Französisch), Martin Springinklee (Steno), Dominik Srienc (Slowenisch) und Dorothea Weber (Latein).

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links