einen Film ("Er will tot werden")
"Jetzt hat er nichts mehr" – "Jetzt
ist er ganz allein" – "Er wird
nie mehr ein Wort mit ihr sprechen")

Ein Wort, das bis in den Traum
hinein verstanden wird: "heiß"

Wolken am Himmel wie
Fabrikschwaden, dicke

13.9. Eroberte Gleichgültigkeit
gegenüber der mechanischen
Menschenverachtung des Schal-
terbeamten (quietschend riß er
nach dem Kassieren das Fenster
zu, schaute mich gar nicht an),
und ich konnte gleichgültig blei-
ben gegenüber dem allen, sogar
gegenüber dem Schlag des Schie-
befensters vor meiner Nase

Sartre Sartre, Jean-Paul
: "Als ich 'La Nausée Der Ekel

schrieb, war ich Anarchist,
ohne es zu wissen"❬1❭ (!)

Im Bus: die jungen Frauen mit
den affenartigen Gesichtern,
? vor Beherrschtheit

77
77
einen Film ( "Jetzt hat er nichts mehr" – "Jetzt ist er ganz allein" – "Er will tot werden" –"Er wird nie mehr ein Wort mit ihr sprechen")​
Ein Wort, das bis in den Traum hinein verstanden wird: "heiß"​
Wolken am Himmel wie Fabrikschwaden, dicke​
13.9.
Eroberte Gleichgültigkeit gegenüber der mechanischen Menschenverachtung des Schalterbeamten (quietschend riß er nach dem Kassieren das Fenster zu, schaute mich gar nicht an, und ich konnte gleichgültig bleiben gegenüber dem allen, sogar gegenüber dem Schlag des Schiebefensters vor meiner Nase)​
Sartre Sartre, Jean-Paul
: "Als ich 'La Nausée Der Ekel
' schrieb, war ich Anarchist, ohne es zu wissen"❬1❭ (!)​
Im Bus: die jungen Frauen mit den affenartigen Gesichtern, ? vor Beherrschtheit​
❬1❭Sartre / Contat: Autoportrait à soixante-dix ans Autoportrait à soixante-dix ans
. LV. Die Stelle konnte mit diesem Wortlaut nicht gefunden werden, möglicherweise handelt es sich um eine Übersetzung Peter Handkes aus dem französischen Original. 1975 führte Michel Contat ein Interview mit Jean-Paul Sartre Sartre, Jean-Paul
, anlässlich dessen 70. Geburtstags. Das Interview wurde im Juni und Juli 1975 in drei Nummern des Nouvel Observateurs in Auszügen veröffentlicht. Die vollständige Fassung findet sich in: Sartre, Jean-Paul: Situations, X. Politique et autobiographie. Paris: Gallimard 1976. Im französischen Original lautet das Zitat: "[...] j’étais anarchiste sans le savoir quand j’écrivais La Nausée [...]" (Sartre / Contat: Autoportrait à soixante-dix ans. Autoportrait à soixante-dix ans
1976, hier S. 155 LV) .


einen Film ("Er will tot werden")
"Jetzt hat er nichts mehr" – "Jetzt
ist er ganz allein" – "Er wird
nie mehr ein Wort mit ihr sprechen")

Ein Wort, das bis in den Traum
hinein verstanden wird: "heiß"

Wolken am Himmel wie
Fabrikschwaden, dicke

13.9. Eroberte Gleichgültigkeit
gegenüber der mechanischen
Menschenverachtung des Schal-
terbeamten (quietschend riß er
nach dem Kassieren das Fenster
zu, schaute mich gar nicht an),
und ich konnte gleichgültig blei-
ben gegenüber dem allen, sogar
gegenüber dem Schlag des Schie-
befensters vor meiner Nase

Sartre Sartre, Jean-Paul
: "Als ich 'La Nausée Der Ekel

schrieb, war ich Anarchist,
ohne es zu wissen"❬1❭ (!)

Im Bus: die jungen Frauen mit
den affenartigen Gesichtern,
? vor Beherrschtheit

77
77
einen Film ( "Jetzt hat er nichts mehr" – "Jetzt ist er ganz allein" – "Er will tot werden" –"Er wird nie mehr ein Wort mit ihr sprechen")​
Ein Wort, das bis in den Traum hinein verstanden wird: "heiß"​
Wolken am Himmel wie Fabrikschwaden, dicke​
13.9.
Eroberte Gleichgültigkeit gegenüber der mechanischen Menschenverachtung des Schalterbeamten (quietschend riß er nach dem Kassieren das Fenster zu, schaute mich gar nicht an, und ich konnte gleichgültig bleiben gegenüber dem allen, sogar gegenüber dem Schlag des Schiebefensters vor meiner Nase)​
Sartre Sartre, Jean-Paul
: "Als ich 'La Nausée Der Ekel
' schrieb, war ich Anarchist, ohne es zu wissen"❬1❭ (!)​
Im Bus: die jungen Frauen mit den affenartigen Gesichtern, ? vor Beherrschtheit​
❬1❭Sartre / Contat: Autoportrait à soixante-dix ans Autoportrait à soixante-dix ans
. LV. Die Stelle konnte mit diesem Wortlaut nicht gefunden werden, möglicherweise handelt es sich um eine Übersetzung Peter Handkes aus dem französischen Original. 1975 führte Michel Contat ein Interview mit Jean-Paul Sartre Sartre, Jean-Paul
, anlässlich dessen 70. Geburtstags. Das Interview wurde im Juni und Juli 1975 in drei Nummern des Nouvel Observateurs in Auszügen veröffentlicht. Die vollständige Fassung findet sich in: Sartre, Jean-Paul: Situations, X. Politique et autobiographie. Paris: Gallimard 1976. Im französischen Original lautet das Zitat: "[...] j’étais anarchiste sans le savoir quand j’écrivais La Nausée [...]" (Sartre / Contat: Autoportrait à soixante-dix ans. Autoportrait à soixante-dix ans
1976, hier S. 155 LV) .
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 09.08.1976-15.09.1976 (NB W12). Hg. von Johanna Eigner und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 30.04.2024. Seite 79. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197608-197609/methods/sdef:TEI/get?mode=p_79. Online abgerufen: 19.05.2024.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links