Überdruß und Ekel den
vielen andern gegenüber: die
Bekanntschaft mit ihnen zu
schließen (Ein Witz)

Im Schaufenster der Apotheke
steht eine Flasche "Nervenwein",
"Blut- und Nerven-Tonikum",
"Kräuter- und Herz-Wein"

Gasthof zum Lamm nicht identifiziert
: Fliegen-
fänger über der Theke

Der Schnapser, verlierend,
schreit immer wieder verzwei-
felt "Heil!" zum Nebentisch
hin (mit welch ungeheurer
Geschwindigkeit die beiden ge-
schnapst haben!)

"Mein Haus ist meine Welt /
Grüß Gott wem's drin gefällt"/

Die Wirtin (nymphoman.???),
schaukelt wie blind in der
Stube herum

18
18
Überdruß und Ekel den vielen andern gegenüber: die Bekanntschaft mit ihnen zu schließen (Ein Witz)​
Im Schaufenster der Apotheke steht eine Flasche "Nervenwein", "Blut- und Nerven-Tonikum", "Kräuter- und Herz-Wein"​
Gasthof zum Lamm nicht identifiziert
: Fliegenfänger über der Theke​
Der Schnapser, verlierend, schreit immer wieder verzweifelt "Heil!" zum Nebentisch hin (mit welch ungeheurer Geschwindigkeit die beiden geschnapst haben!)​
"Mein Haus ist meine Welt / Grüß Gott wem's drin gefällt"​
Die Wirtin , schaukelt wie blind in der Stube herum​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.



Überdruß und Ekel den
vielen andern gegenüber: die
Bekanntschaft mit ihnen zu
schließen (Ein Witz)

Im Schaufenster der Apotheke
steht eine Flasche "Nervenwein",
"Blut- und Nerven-Tonikum",
"Kräuter- und Herz-Wein"

Gasthof zum Lamm nicht identifiziert
: Fliegen-
fänger über der Theke

Der Schnapser, verlierend,
schreit immer wieder verzwei-
felt "Heil!" zum Nebentisch
hin (mit welch ungeheurer
Geschwindigkeit die beiden ge-
schnapst haben!)

"Mein Haus ist meine Welt /
Grüß Gott wem's drin gefällt"/

Die Wirtin (nymphoman.???),
schaukelt wie blind in der
Stube herum

18
18
Überdruß und Ekel den vielen andern gegenüber: die Bekanntschaft mit ihnen zu schließen (Ein Witz)​
Im Schaufenster der Apotheke steht eine Flasche "Nervenwein", "Blut- und Nerven-Tonikum", "Kräuter- und Herz-Wein"​
Gasthof zum Lamm nicht identifiziert
: Fliegenfänger über der Theke​
Der Schnapser, verlierend, schreit immer wieder verzweifelt "Heil!" zum Nebentisch hin (mit welch ungeheurer Geschwindigkeit die beiden geschnapst haben!)​
"Mein Haus ist meine Welt / Grüß Gott wem's drin gefällt"​
Die Wirtin , schaukelt wie blind in der Stube herum​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 09.08.1976-15.09.1976 (NB W12). Hg. von Johanna Eigner und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Katharina Pektor, Ulrich von Bülow und Bernhard Fetz. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 14.06.2024. Seite 20. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197608-197609/methods/sdef:TEI/get?mode=p_20. Online abgerufen: 25.07.2024.

Transkription und Übersetzung fremdsprachiger oder stenographierter Textstellen

Ioannis Fykias (Altgriechisch), Ana Grigalashvili (Georgisch), Angelika Kolesnikow (Russisch), Anna Montané Forasté (Spanisch), Helmut Moysich (Italienisch, Französisch), Martin Springinklee (Steno), Dominik Srienc (Slowenisch) und Dorothea Weber (Latein).

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links