In der Nachbarwohnung läuft der
Fernseher so leise, daß die Stim-
men viel wirklicher klingen (inso-
fern wirklicher, als man glaubt, die
üblichen Fernsehsprüche würden von
den Leuten in der Wohnung nur nach-
geb❬a❭hmt) ‒ und andrerseits reden
die Leuteso sehr, ohne die Stimme
zu heben hier im Garten hinter der
Mauer, wie man es sich sonst nur
in intimen Fernsehspielen leisten
kann

Die seltsame Unhörbarkeit,
mit der der Reis auf den Teller
geschaufelt wurde (daß die
mir auffiel)

Die Nacht wurde kühl, nur mit
dem Duft der ❬Strauch❭blüten kam
noch, als Duft, eine letzte Ta
113
In der Nachbarwohnung läuft der Fernseher so leise, daß die Stimmen viel wirklicher klingen (insofern wirklicher, als man glaubt, die üblichen Fernsehsprüche würden von den Leuten in der Wohnung nur nachgeahmt) ‒ und andrerseits reden die Leute, ohne die Stimme zu heben hier im Garten hinter der Mauer, wie man es sich sonst nur in intimen Fernsehspielen leisten kann​
Die seltsame Unhörbarkeit, mit der der Reis auf den Teller geschaufelt wurde (daß die mir auffiel)​
Die Nacht wurde kühl, nur mit dem Duft der Strauchblüten kam noch, als Duft, eine letzte

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zeichnungen

❬a❭Z24/NB 005: Hieroglyphen; kleine eh. Zeichnung (Kugelschreiber: blau).

In der Nachbarwohnung läuft der
Fernseher so leise, daß die Stim-
men viel wirklicher klingen (inso-
fern wirklicher, als man glaubt, die
üblichen Fernsehsprüche würden von
den Leuten in der Wohnung nur nach-
geb❬a❭hmt) ‒ und andrerseits reden
die Leuteso sehr, ohne die Stimme
zu heben hier im Garten hinter der
Mauer, wie man es sich sonst nur
in intimen Fernsehspielen leisten
kann

Die seltsame Unhörbarkeit,
mit der der Reis auf den Teller
geschaufelt wurde (daß die
mir auffiel)

Die Nacht wurde kühl, nur mit
dem Duft der ❬Strauch❭blüten kam
noch, als Duft, eine letzte Ta
113
In der Nachbarwohnung läuft der Fernseher so leise, daß die Stimmen viel wirklicher klingen (insofern wirklicher, als man glaubt, die üblichen Fernsehsprüche würden von den Leuten in der Wohnung nur nachgeahmt) ‒ und andrerseits reden die Leute, ohne die Stimme zu heben hier im Garten hinter der Mauer, wie man es sich sonst nur in intimen Fernsehspielen leisten kann​
Die seltsame Unhörbarkeit, mit der der Reis auf den Teller geschaufelt wurde (daß die mir auffiel)​
Die Nacht wurde kühl, nur mit dem Duft der Strauchblüten kam noch, als Duft, eine letzte

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zeichnungen

❬a❭Z24/NB 005: Hieroglyphen; kleine eh. Zeichnung (Kugelschreiber: blau).
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 08.05.1976-13.06.1976 (NB 005). Hg. von Anna Estermann und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 29.02.2024. Seite 121. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197605-197606/methods/sdef:TEI/get?mode=p_121. Online abgerufen: 25.04.2024.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links