dies nur als Konversation auf-
fassen; erst allmählich begann
sie "wirklich" zu sprechen, als sie
merkte, daß man ihr neugierig
zuhörte

Es ist Nachmittag, und drei
verlorene Leute sitzen im begin-
nenden warmen Regen, wo das
Pflaster schon ein bißchen dunkel
naß ist, unter den Bäumen aber
es noch hell staubig trocken ist,
auf einer Bank unter einer Pla-
tane im "Noch-Trockenen"; zwei
ältere Männer, dazwischen eine
etwas jüngere Frau, und sie sitzen
da, ein langes Handtuch, in Er-
wartung des stärkeren Regens, unter
sich auf die Bank gebreitet, und
essen gemeinsam aus einer
braunen Tüte Schokolade-
kekse am Samstagnachmittag

S. nicht identifiziert
sagte, von einer Frau erzählend,
mit der er in geschäftlichen Ver-
han❬dlung❭en war: "Ich muß ?
natürlich VORSICHTIG sein, weil sie
mich liebt"

73
dies nur als Konversation auffassen; erst allmählich begann sie "wirklich" zu sprechen, als sie merkte, daß man ihr neugierig zuhörte​
Es ist Nachmittag, und drei verlorene Leute sitzen im beginnenden warmen Regen, wo das Pflaster schon ein bißchen dunkel naß ist, unter den Bäumen aber es noch hell staubig trocken ist, auf einer Bank unter einer Platane im "Noch-Trockenen"; zwei ältere Männer, dazwischen eine etwas jüngere Frau, und sie sitzen da, ein langes Handtuch, in Erwartung des stärkeren Regens, unter sich auf die Bank gebreitet, und essen gemeinsam aus einer braunen Tüte Schokoladekekse am Samstagnachmittag​
S. nicht identifiziert
sagte, von einer Frau erzählend, mit der er in geschäftlichen Verhandlungen war: "Ich muß natürlich VORSICHTIG sein, weil sie mich liebt"​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.


dies nur als Konversation auf-
fassen; erst allmählich begann
sie "wirklich" zu sprechen, als sie
merkte, daß man ihr neugierig
zuhörte

Es ist Nachmittag, und drei
verlorene Leute sitzen im begin-
nenden warmen Regen, wo das
Pflaster schon ein bißchen dunkel
naß ist, unter den Bäumen aber
es noch hell staubig trocken ist,
auf einer Bank unter einer Pla-
tane im "Noch-Trockenen"; zwei
ältere Männer, dazwischen eine
etwas jüngere Frau, und sie sitzen
da, ein langes Handtuch, in Er-
wartung des stärkeren Regens, unter
sich auf die Bank gebreitet, und
essen gemeinsam aus einer
braunen Tüte Schokolade-
kekse am Samstagnachmittag

S. nicht identifiziert
sagte, von einer Frau erzählend,
mit der er in geschäftlichen Ver-
han❬dlung❭en war: "Ich muß ?
natürlich VORSICHTIG sein, weil sie
mich liebt"

73
dies nur als Konversation auffassen; erst allmählich begann sie "wirklich" zu sprechen, als sie merkte, daß man ihr neugierig zuhörte​
Es ist Nachmittag, und drei verlorene Leute sitzen im beginnenden warmen Regen, wo das Pflaster schon ein bißchen dunkel naß ist, unter den Bäumen aber es noch hell staubig trocken ist, auf einer Bank unter einer Platane im "Noch-Trockenen"; zwei ältere Männer, dazwischen eine etwas jüngere Frau, und sie sitzen da, ein langes Handtuch, in Erwartung des stärkeren Regens, unter sich auf die Bank gebreitet, und essen gemeinsam aus einer braunen Tüte Schokoladekekse am Samstagnachmittag​
S. nicht identifiziert
sagte, von einer Frau erzählend, mit der er in geschäftlichen Verhandlungen war: "Ich muß natürlich VORSICHTIG sein, weil sie mich liebt"​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 08.05.1976-13.06.1976 (NB 005). Hg. von Anna Estermann und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 29.02.2024. Seite 77. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197605-197606/methods/sdef:TEI/get?mode=p_77. Online abgerufen: 21.04.2024.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links