"Wenn es im Zimmer dunkel
wird, wird mir sofort lang-
weilig"

Unterschied zwischen "social
talking" und "personal tal-
king": Eine Frau hat genug
von "social talking" und will
nicht mehr reden: Aber bei
dem 'personal talking' mit
mir fühlte ich, daß sie sich
bei diesem Pflichtbewußtsein
und Ernst doch wieder nach
dem "social talking" sehnte,
wo man nicht stotternd
und immer wieder abbrechend
nach Worten suchen mußte

L Die sprachlose Bedrückung in
New York New York City

Aus❭ dem Fenster schauen
und sich chancenlos fühlen

Am Telefon: "Thank you,
dear"

Plötzlich, in dem schwankenden
Wolkenkratzer, jedes Wirklichkeits-
gefühl verlieren und nur noch
im Leeren zappeln nach Halt

36
"Wenn es im Zimmer dunkel wird, wird mir sofort langweilig"​
Unterschied zwischen "social talking" und "personal talking": Eine Frau hat genug von "social talking" und will nicht mehr reden: Aber bei dem 'personal talking' mit mir fühlte ich, daß sie sich bei diesem Pflichtbewußtsein und Ernst doch wieder nach dem "social talking" sehnte, wo man nicht stotternd und immer wieder abbrechend nach Worten suchen mußte​
Die sprachlose Bedrückung in New York New York City
Aus dem Fenster schauen und sich chancenlos fühlen​
Am Telefon: "Thank you, dear"​
Plötzlich, in dem schwankenden Wolkenkratzer, jedes Wirklichkeitsgefühl verlieren und nur noch im Leeren zappeln nach Halt​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.


"Wenn es im Zimmer dunkel
wird, wird mir sofort lang-
weilig"

Unterschied zwischen "social
talking" und "personal tal-
king": Eine Frau hat genug
von "social talking" und will
nicht mehr reden: Aber bei
dem 'personal talking' mit
mir fühlte ich, daß sie sich
bei diesem Pflichtbewußtsein
und Ernst doch wieder nach
dem "social talking" sehnte,
wo man nicht stotternd
und immer wieder abbrechend
nach Worten suchen mußte

L Die sprachlose Bedrückung in
New York New York City

Aus❭ dem Fenster schauen
und sich chancenlos fühlen

Am Telefon: "Thank you,
dear"

Plötzlich, in dem schwankenden
Wolkenkratzer, jedes Wirklichkeits-
gefühl verlieren und nur noch
im Leeren zappeln nach Halt

36
"Wenn es im Zimmer dunkel wird, wird mir sofort langweilig"​
Unterschied zwischen "social talking" und "personal talking": Eine Frau hat genug von "social talking" und will nicht mehr reden: Aber bei dem 'personal talking' mit mir fühlte ich, daß sie sich bei diesem Pflichtbewußtsein und Ernst doch wieder nach dem "social talking" sehnte, wo man nicht stotternd und immer wieder abbrechend nach Worten suchen mußte​
Die sprachlose Bedrückung in New York New York City
Aus dem Fenster schauen und sich chancenlos fühlen​
Am Telefon: "Thank you, dear"​
Plötzlich, in dem schwankenden Wolkenkratzer, jedes Wirklichkeitsgefühl verlieren und nur noch im Leeren zappeln nach Halt​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 08.05.1976-13.06.1976 (NB 005). Hg. von Anna Estermann und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 29.02.2024. Seite 40. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197605-197606/methods/sdef:TEI/get?mode=p_40. Online abgerufen: 21.04.2024.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links