"Werkzeuge
armieren den
Menschen"❬1❭

"Das erste Genie,
das sich selbst
durchdrang
,
fand hier
den typischen
Keim einer
unermeßli-
chen Welt"❬2❭

"... das
Chaos ist
in eine
mannig-
fache Welt
verwandelt"
(durch
Abstraktion) ❬3❭

Die Fabel-
lehre ent-
hält die
Geschichte der
urbildlichen
Welt, sie be-
greift Vorzeit,
Gegenwart
+ Zukunft"❬4❭

zerreißen
(das gehört zum Vergessen)
"Werkzeuge armieren den Menschen"❬1❭
"Das erste Genie, das sich selbst durchdrang, fand hier den typischen Keim einer unermeßlichen Welt"❬2❭
"... das Chaos ist in eine mannigfache Welt verwandelt" (durch Abstraktion)❬3❭
"Die Fabellehre enthält die Geschichte der urbildlichen Welt, sie begreift Vorzeit, Gegenwart + Zukunft"❬4❭
zerreißen (das gehört zum Vergessen)​
❬1❭Novalis: Blüthenstaub. Blüthenstaub
2011, hier S. 153, Auszug aus Fragment Nr. 88 LV
❬2❭Novalis: Blüthenstaub. Blüthenstaub
2011, hier S. 154, Auszug aus Fragment Nr. 94 LV
❬3❭Novalis: Blüthenstaub. Blüthenstaub
2011, hier S. 154, Auszug aus Fragment Nr. 95 LV. Peter Handke zitiert hier nicht wörtlich. Die Stelle lautet: "Vor der Abstrakzion ist alles eins, aber eins wie Chaos; nach der Abstrakzion ist wieder alles vereinigt, aber diese Vereinigung ist eine freye Verbindung selbständiger, selbstbestimmter Wesen. Aus einem Haufen ist eine Gesellschaft geworden, das Chaos ist in eine mannichfaltige Welt verwandelt." (Novalis: Blüthenstaub. Blüthenstaub
2011, hier S. 154, Auszug aus Fragment Nr. 95 LV)
❬4❭Novalis: Blüthenstaub. Blüthenstaub
2011, hier S. 154, Fragment Nr. 101 LV

"Werkzeuge
armieren den
Menschen"❬1❭

"Das erste Genie,
das sich selbst
durchdrang
,
fand hier
den typischen
Keim einer
unermeßli-
chen Welt"❬2❭

"... das
Chaos ist
in eine
mannig-
fache Welt
verwandelt"
(durch
Abstraktion) ❬3❭

Die Fabel-
lehre ent-
hält die
Geschichte der
urbildlichen
Welt, sie be-
greift Vorzeit,
Gegenwart
+ Zukunft"❬4❭

zerreißen
(das gehört zum Vergessen)
"Werkzeuge armieren den Menschen"❬1❭
"Das erste Genie, das sich selbst durchdrang, fand hier den typischen Keim einer unermeßlichen Welt"❬2❭
"... das Chaos ist in eine mannigfache Welt verwandelt" (durch Abstraktion)❬3❭
"Die Fabellehre enthält die Geschichte der urbildlichen Welt, sie begreift Vorzeit, Gegenwart + Zukunft"❬4❭
zerreißen (das gehört zum Vergessen)​
❬1❭Novalis: Blüthenstaub. Blüthenstaub
2011, hier S. 153, Auszug aus Fragment Nr. 88 LV
❬2❭Novalis: Blüthenstaub. Blüthenstaub
2011, hier S. 154, Auszug aus Fragment Nr. 94 LV
❬3❭Novalis: Blüthenstaub. Blüthenstaub
2011, hier S. 154, Auszug aus Fragment Nr. 95 LV. Peter Handke zitiert hier nicht wörtlich. Die Stelle lautet: "Vor der Abstrakzion ist alles eins, aber eins wie Chaos; nach der Abstrakzion ist wieder alles vereinigt, aber diese Vereinigung ist eine freye Verbindung selbständiger, selbstbestimmter Wesen. Aus einem Haufen ist eine Gesellschaft geworden, das Chaos ist in eine mannichfaltige Welt verwandelt." (Novalis: Blüthenstaub. Blüthenstaub
2011, hier S. 154, Auszug aus Fragment Nr. 95 LV)
❬4❭Novalis: Blüthenstaub. Blüthenstaub
2011, hier S. 154, Fragment Nr. 101 LV
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 08.05.1976-13.06.1976 (NB 005). Hg. von Anna Estermann und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 29.02.2024. Seite 131. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197605-197606/methods/sdef:TEI/get?mode=p_131. Online abgerufen: 21.04.2024.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links