dem Boden liegen sah, merkte
sie plötzlich, daß sie zueinanderge-
hörten.

Welche Geschichten hört man auch
von Menschen, von denen man
gar nichts erwartete! Aber wie
kriegt man diese Geschichten
heraus, ohne daß die Erzäh-
lenden sich nachher entwürdigt
und geheimnislos vorkommen?

Am Abend setzen sie sich hier
manchmal auf den Balkon,
schließen die Tür, nur um in
ihre große, beleuchtete Wohnung
zu schauen!

"Schwarz von Menschen"; Erlebnis
dieser Redewendung heute, als ich
von der Place Concorde Place de la Concorde, Paris
gegen die
Ch. Elyssées Avenue des Champs-Élysées, Paris
blickte

Das Wort "bangen"
"Wie oft bist du traurig bis in
die Gurgel?" heißt es in einem
Gedicht von Herrn G. Greinert, Walter

"die entfernten Geliebtesten"❬1❭
4.4.76. Daß ich jetzt immer erst
einschlafen will, wenn schon ein
neuer Tag gezahlt wird!
125
dem Boden liegen sah, merkte sie plötzlich, daß sie zueinandergehörten.​
Welche Geschichten hört man auch von Menschen, von denen man gar nichts erwartete! Aber wie kriegt man diese Geschichten heraus, ohne daß die Erzählenden sich nachher entwürdigt und geheimnislos vorkommen?​
Am Abend setzen sie sich hier manchmal auf den Balkon, schließen die Tür, nur um in ihre große, beleuchtete Wohnung zu schauen!​
"Schwarz von Menschen"; Erlebnis dieser Redewendung heute, als ich von der Place Concorde Place de la Concorde, Paris
gegen die Ch. Elysées Avenue des Champs-Élysées, Paris
blickte​
Das Wort "bangen"​
"Wie oft bist du traurig bis in die Gurgel?" heißt es in einem Gedicht von Herrn G. Greinert, Walter
"die entfernten Geliebtesten"❬1❭
4.4.76.
Daß ich jetzt immer erst einschlafen will, wenn schon ein neuer Tag gezahlt wird!​
❬1❭Goethe: Die Wahlverwandtschaften. Die Wahlverwandtschaften
1987, hier S. 417f. LV


dem Boden liegen sah, merkte
sie plötzlich, daß sie zueinanderge-
hörten.

Welche Geschichten hört man auch
von Menschen, von denen man
gar nichts erwartete! Aber wie
kriegt man diese Geschichten
heraus, ohne daß die Erzäh-
lenden sich nachher entwürdigt
und geheimnislos vorkommen?

Am Abend setzen sie sich hier
manchmal auf den Balkon,
schließen die Tür, nur um in
ihre große, beleuchtete Wohnung
zu schauen!

"Schwarz von Menschen"; Erlebnis
dieser Redewendung heute, als ich
von der Place Concorde Place de la Concorde, Paris
gegen die
Ch. Elyssées Avenue des Champs-Élysées, Paris
blickte

Das Wort "bangen"
"Wie oft bist du traurig bis in
die Gurgel?" heißt es in einem
Gedicht von Herrn G. Greinert, Walter

"die entfernten Geliebtesten"❬1❭
4.4.76. Daß ich jetzt immer erst
einschlafen will, wenn schon ein
neuer Tag gezahlt wird!
125
dem Boden liegen sah, merkte sie plötzlich, daß sie zueinandergehörten.​
Welche Geschichten hört man auch von Menschen, von denen man gar nichts erwartete! Aber wie kriegt man diese Geschichten heraus, ohne daß die Erzählenden sich nachher entwürdigt und geheimnislos vorkommen?​
Am Abend setzen sie sich hier manchmal auf den Balkon, schließen die Tür, nur um in ihre große, beleuchtete Wohnung zu schauen!​
"Schwarz von Menschen"; Erlebnis dieser Redewendung heute, als ich von der Place Concorde Place de la Concorde, Paris
gegen die Ch. Elysées Avenue des Champs-Élysées, Paris
blickte​
Das Wort "bangen"​
"Wie oft bist du traurig bis in die Gurgel?" heißt es in einem Gedicht von Herrn G. Greinert, Walter
"die entfernten Geliebtesten"❬1❭
4.4.76.
Daß ich jetzt immer erst einschlafen will, wenn schon ein neuer Tag gezahlt wird!​
❬1❭Goethe: Die Wahlverwandtschaften. Die Wahlverwandtschaften
1987, hier S. 417f. LV
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 15.03.1976-16.04.1976 (NB 003). Hg. von Anna Estermann und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Katharina Pektor, Ulrich von Bülow und Bernhard Fetz. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 14.06.2024. Seite 127. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197603-197604/methods/sdef:TEI/get?mode=p_127. Online abgerufen: 18.06.2024.

Transkription und Übersetzung fremdsprachiger oder stenographierter Textstellen

Ioannis Fykias (Altgriechisch), Ana Grigalashvili (Georgisch), Angelika Kolesnikow (Russisch), Anna Montané Forasté (Spanisch), Helmut Moysich (Italienisch, Französisch), Martin Springinklee (Steno), Dominik Srienc (Slowenisch) und Dorothea Weber (Latein).

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links