Ich sitze im stillen Garten, und höre,
wie drinnen das Kind im Bett die
Buchseiten umblättert

Vor ein paar Tagen, als ich etwas
zeichnete, machte ich zum ersten
Mal eine Linie (die Kurve eine❬r
Hyazinthenblüte) in EINEM Schwung
(bis jetzt strichelte ich nur)

"Sie war glücklich in Eduards Eduard
Nähe und
fühlte, daß sie ihn jetzt entfernen müsse"❬1❭
"... sie erblickt niemanden am Ufer
und auch was hätte es ihr geholfen, je-
manden zu sehen! Von allem abgesondert
schwebt sie auf dem treulosen unzugäng-
lichen Elemente."❬2❭

"Als der Major Otto
geendigt hatte, antwortete
Charlotte Charlotte
mit ganz leiser Stimme, so daß er
genöthigt war seinen Stuhl heranzurücken:"❬3❭
"Ich schlief nicht, ich wachte nicht; ich
schlummerte"❬4❭
16.4.
Mitten in der Nacht streichelte A. Handke, Amina
mich,
weil sie einen Alptraum gehabt hat
(Vor drei Wochen, als ich, schweißbe-
deckt, gelähmt vor Schmerz, auf-
wachte, streichelte sie mich beim Auf-
wachen, ohne daß einer von uns
beiden auch nur ein Wort sagte!)
166
Ich sitze im stillen Garten, und höre, wie drinnen das Kind im Bett die Buchseiten umblättert​
Vor ein paar Tagen, als ich etwas zeichnete, machte ich zum ersten Mal eine Linie (die Kurve einer Hyazinthenblüte) in EINEM Schwung (bis jetzt strichelte ich nur)​
"Sie war glücklich in Eduards Eduard
Nähe und fühlte, daß sie ihn jetzt entfernen müsse"❬1❭ "... sie erblickt niemanden am Ufer und auch was hätte es ihr geholfen, jemanden zu sehen! Von allem abgesondert schwebt sie auf dem treulosen unzugänglichen Elemente."❬2❭
"Als der Major Otto
geendigt hatte, antwortete Charlotte Charlotte
mit ganz leiser Stimme, so daß er genöthigt war seinen Stuhl heranzurücken:"❬3❭ "Ich schlief nicht, ich wachte nicht; ich schlummerte"❬4❭
16.4.
Mitten in der Nacht streichelte A. Handke, Amina
mich, weil sie einen Alptraum gehabt hat (Vor drei Wochen, als ich, schweißbedeckt, gelähmt vor Schmerz, aufwachte, streichelte sie mich beim Aufwachen, ohne daß einer von uns beiden auch nur ein Wort sagte!)​


Ich sitze im stillen Garten, und höre,
wie drinnen das Kind im Bett die
Buchseiten umblättert

Vor ein paar Tagen, als ich etwas
zeichnete, machte ich zum ersten
Mal eine Linie (die Kurve eine❬r
Hyazinthenblüte) in EINEM Schwung
(bis jetzt strichelte ich nur)

"Sie war glücklich in Eduards Eduard
Nähe und
fühlte, daß sie ihn jetzt entfernen müsse"❬1❭
"... sie erblickt niemanden am Ufer
und auch was hätte es ihr geholfen, je-
manden zu sehen! Von allem abgesondert
schwebt sie auf dem treulosen unzugäng-
lichen Elemente."❬2❭

"Als der Major Otto
geendigt hatte, antwortete
Charlotte Charlotte
mit ganz leiser Stimme, so daß er
genöthigt war seinen Stuhl heranzurücken:"❬3❭
"Ich schlief nicht, ich wachte nicht; ich
schlummerte"❬4❭
16.4.
Mitten in der Nacht streichelte A. Handke, Amina
mich,
weil sie einen Alptraum gehabt hat
(Vor drei Wochen, als ich, schweißbe-
deckt, gelähmt vor Schmerz, auf-
wachte, streichelte sie mich beim Auf-
wachen, ohne daß einer von uns
beiden auch nur ein Wort sagte!)
166
Ich sitze im stillen Garten, und höre, wie drinnen das Kind im Bett die Buchseiten umblättert​
Vor ein paar Tagen, als ich etwas zeichnete, machte ich zum ersten Mal eine Linie (die Kurve einer Hyazinthenblüte) in EINEM Schwung (bis jetzt strichelte ich nur)​
"Sie war glücklich in Eduards Eduard
Nähe und fühlte, daß sie ihn jetzt entfernen müsse"❬1❭ "... sie erblickt niemanden am Ufer und auch was hätte es ihr geholfen, jemanden zu sehen! Von allem abgesondert schwebt sie auf dem treulosen unzugänglichen Elemente."❬2❭
"Als der Major Otto
geendigt hatte, antwortete Charlotte Charlotte
mit ganz leiser Stimme, so daß er genöthigt war seinen Stuhl heranzurücken:"❬3❭ "Ich schlief nicht, ich wachte nicht; ich schlummerte"❬4❭
16.4.
Mitten in der Nacht streichelte A. Handke, Amina
mich, weil sie einen Alptraum gehabt hat (Vor drei Wochen, als ich, schweißbedeckt, gelähmt vor Schmerz, aufwachte, streichelte sie mich beim Aufwachen, ohne daß einer von uns beiden auch nur ein Wort sagte!)​
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 15.03.1976-16.04.1976 (NB 003). Hg. von Anna Estermann und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Katharina Pektor, Ulrich von Bülow und Bernhard Fetz. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 14.06.2024. Seite 168. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197603-197604/methods/sdef:TEI/get?mode=p_168. Online abgerufen: 18.06.2024.

Transkription und Übersetzung fremdsprachiger oder stenographierter Textstellen

Ioannis Fykias (Altgriechisch), Ana Grigalashvili (Georgisch), Angelika Kolesnikow (Russisch), Anna Montané Forasté (Spanisch), Helmut Moysich (Italienisch, Französisch), Martin Springinklee (Steno), Dominik Srienc (Slowenisch) und Dorothea Weber (Latein).

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links