❬1❭
Traum, vor A. Handke, Amina
mit einer Frau
geschlafen zu haben

A. Handke, Amina
mußte in einem Gitterbett schlafen,
das schon viel zu kurz für sie war
Traum von riesigen Spinnentieren, die
wiein dem Schulgebäude, wo A. Handke, Amina
war,
vom Himmel fielen "wie riesige
Tintenflecken" und die Schulkinder
töteten, und ich konnte nicht mit A. Handke, Amina

sein, um sie zu schützen, sie zu war-
nen

Traum, daß A. Handke, Amina
und ich in einer völlig
gestaltlosen Kleinstadt zur Untermiete
abstiegen, und ich nicht wußte, was ich
da in dies❬er❭ kleinkleinen, doch unend-
lichen Fremde zu schaffen hatte,
aber doch da mit A. Handke, Amina
gefangen war

Traum, daß ich mit Herrn G. Greinert, Walter
an einem
völlig stillen Wasser stand, und daß
von allen Seiten plötzlich eine nacheinander Sturmfluten
kamen und Herrn G. Greinert, Walter
wieder + wieder
die Böschung hinunterri ? ssen; schließlich
wehrte er sich überhaupt nicht mehr:
als ob wir mit dem Reden über das
friedliche Wasser erst die Sturmflu-
ten erzeugt hätten
126
❬1❭
Traum, vor A. Handke, Amina
mit einer Frau geschlafen zu haben​
A. Handke, Amina
mußte in einem Gitterbett schlafen, das schon viel zu kurz für sie war Traum von riesigen Spinnentieren, die in dem Schulgebäude, wo A. Handke, Amina
war, vom Himmel fielen "wie riesige Tintenflecken" und die Schulkinder töteten, und ich konnte nicht mit A. Handke, Amina
sein, um sie zu schützen, sie zu warnen​
Traum, daß A. Handke, Amina
und ich in einer völlig gestaltlosen Kleinstadt zur Untermiete abstiegen, und ich nicht wußte, was ich da in dieser kleinkleinen, doch unendlichen Fremde zu schaffen hatte, aber doch da mit A. Handke, Amina
gefangen war​
Traum, daß ich mit Herrn G. Greinert, Walter
an einem völlig stillen Wasser stand, und daß von allen Seiten plötzlich nacheinander Sturmfluten kamen und Herrn G. Greinert, Walter
wieder + wieder die Böschung hinunterrissen; schließlich wehrte er sich überhaupt nicht mehr: als ob wir mit dem Reden über das friedliche Wasser erst die Sturmfluten erzeugt hätten​
❬1❭Diese Seitenzahl ist in der Paginierung des Notizbuchs doppelt vergeben.

❬1❭
Traum, vor A. Handke, Amina
mit einer Frau
geschlafen zu haben

A. Handke, Amina
mußte in einem Gitterbett schlafen,
das schon viel zu kurz für sie war
Traum von riesigen Spinnentieren, die
wiein dem Schulgebäude, wo A. Handke, Amina
war,
vom Himmel fielen "wie riesige
Tintenflecken" und die Schulkinder
töteten, und ich konnte nicht mit A. Handke, Amina

sein, um sie zu schützen, sie zu war-
nen

Traum, daß A. Handke, Amina
und ich in einer völlig
gestaltlosen Kleinstadt zur Untermiete
abstiegen, und ich nicht wußte, was ich
da in dies❬er❭ kleinkleinen, doch unend-
lichen Fremde zu schaffen hatte,
aber doch da mit A. Handke, Amina
gefangen war

Traum, daß ich mit Herrn G. Greinert, Walter
an einem
völlig stillen Wasser stand, und daß
von allen Seiten plötzlich eine nacheinander Sturmfluten
kamen und Herrn G. Greinert, Walter
wieder + wieder
die Böschung hinunterri ? ssen; schließlich
wehrte er sich überhaupt nicht mehr:
als ob wir mit dem Reden über das
friedliche Wasser erst die Sturmflu-
ten erzeugt hätten
126
❬1❭
Traum, vor A. Handke, Amina
mit einer Frau geschlafen zu haben​
A. Handke, Amina
mußte in einem Gitterbett schlafen, das schon viel zu kurz für sie war Traum von riesigen Spinnentieren, die in dem Schulgebäude, wo A. Handke, Amina
war, vom Himmel fielen "wie riesige Tintenflecken" und die Schulkinder töteten, und ich konnte nicht mit A. Handke, Amina
sein, um sie zu schützen, sie zu warnen​
Traum, daß A. Handke, Amina
und ich in einer völlig gestaltlosen Kleinstadt zur Untermiete abstiegen, und ich nicht wußte, was ich da in dieser kleinkleinen, doch unendlichen Fremde zu schaffen hatte, aber doch da mit A. Handke, Amina
gefangen war​
Traum, daß ich mit Herrn G. Greinert, Walter
an einem völlig stillen Wasser stand, und daß von allen Seiten plötzlich nacheinander Sturmfluten kamen und Herrn G. Greinert, Walter
wieder + wieder die Böschung hinunterrissen; schließlich wehrte er sich überhaupt nicht mehr: als ob wir mit dem Reden über das friedliche Wasser erst die Sturmfluten erzeugt hätten​
❬1❭Diese Seitenzahl ist in der Paginierung des Notizbuchs doppelt vergeben.
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 15.03.1976-16.04.1976 (NB 003). Hg. von Anna Estermann und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Katharina Pektor, Ulrich von Bülow und Bernhard Fetz. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 14.06.2024. Seite 128. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197603-197604/methods/sdef:TEI/get?mode=p_128. Online abgerufen: 18.06.2024.

Transkription und Übersetzung fremdsprachiger oder stenographierter Textstellen

Ioannis Fykias (Altgriechisch), Ana Grigalashvili (Georgisch), Angelika Kolesnikow (Russisch), Anna Montané Forasté (Spanisch), Helmut Moysich (Italienisch, Französisch), Martin Springinklee (Steno), Dominik Srienc (Slowenisch) und Dorothea Weber (Latein).

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links