Bekannten

18.3. Gleichzeitig, während man
etwas tut (zum Glas greift, geht,
trinkt), sagt sie einem, was man
gerade tut, und was, das, was
man tut, bedeutet (nach ihrer
Meinung) oder was man dabei fühlt

Halbschlafbilder: es gibt nur noch
s❭ie, kein Innen + kein Außen mehr;
sie erfüllen alle Räume als Gefühl, und
ich bin in dem Gefühl geborgen

Meine Pedantik angesichts der
Unordnung, die andre als ich
in meiner gewohnten Umgebung an-
richten; mein Haß auf Gerüche in
meiner gewohnten Umgebung, die
nicht von mir stammen (sofort
Fenster auf)

All diese aggressiv seichten Frauen
Als ob die Form nicht auch auf
einer Erfahrung (der Wirklichkeit)
beruhte!

Sie spricht, wie schön es war, allein in
der großen Küche zu stehen und zu kochen;
sie bereitete ein Essen für 20; davor
kochte sie sogar für 40! Und
13
Bekannten​
18.3.
Gleichzeitig, während man etwas tut (zum Glas greift, geht, trinkt), sagt sie einem, was man gerade tut, und was das, was man tut, bedeutet (nach ihrer Meinung) oder was man dabei fühlt
Halbschlafbilder: es gibt nur noch sie, kein Innen + kein Außen mehr; sie erfüllen alle Räume als Gefühl, und ich bin in dem Gefühl geborgen
Meine Pedantik angesichts der Unordnung, die andre als ich in meiner gewohnten Umgebung anrichten; mein Haß auf Gerüche in meiner gewohnten Umgebung, die nicht von mir stammen (sofort Fenster auf)​
All diese aggressiv seichten Frauen​
Als ob die Form nicht auch auf einer Erfahrung (der Wirklichkeit) beruhte!​
Sie spricht, wie schön es war, allein in der großen Küche zu stehen und zu kochen; sie bereitete ein Essen für 20; davor kochte sie sogar für 40! Und ​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.



Bekannten

18.3. Gleichzeitig, während man
etwas tut (zum Glas greift, geht,
trinkt), sagt sie einem, was man
gerade tut, und was, das, was
man tut, bedeutet (nach ihrer
Meinung) oder was man dabei fühlt

Halbschlafbilder: es gibt nur noch
s❭ie, kein Innen + kein Außen mehr;
sie erfüllen alle Räume als Gefühl, und
ich bin in dem Gefühl geborgen

Meine Pedantik angesichts der
Unordnung, die andre als ich
in meiner gewohnten Umgebung an-
richten; mein Haß auf Gerüche in
meiner gewohnten Umgebung, die
nicht von mir stammen (sofort
Fenster auf)

All diese aggressiv seichten Frauen
Als ob die Form nicht auch auf
einer Erfahrung (der Wirklichkeit)
beruhte!

Sie spricht, wie schön es war, allein in
der großen Küche zu stehen und zu kochen;
sie bereitete ein Essen für 20; davor
kochte sie sogar für 40! Und
13
Bekannten​
18.3.
Gleichzeitig, während man etwas tut (zum Glas greift, geht, trinkt), sagt sie einem, was man gerade tut, und was das, was man tut, bedeutet (nach ihrer Meinung) oder was man dabei fühlt
Halbschlafbilder: es gibt nur noch sie, kein Innen + kein Außen mehr; sie erfüllen alle Räume als Gefühl, und ich bin in dem Gefühl geborgen
Meine Pedantik angesichts der Unordnung, die andre als ich in meiner gewohnten Umgebung anrichten; mein Haß auf Gerüche in meiner gewohnten Umgebung, die nicht von mir stammen (sofort Fenster auf)​
All diese aggressiv seichten Frauen​
Als ob die Form nicht auch auf einer Erfahrung (der Wirklichkeit) beruhte!​
Sie spricht, wie schön es war, allein in der großen Küche zu stehen und zu kochen; sie bereitete ein Essen für 20; davor kochte sie sogar für 40! Und ​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 15.03.1976-16.04.1976 (NB 003). Hg. von Anna Estermann und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Katharina Pektor, Ulrich von Bülow und Bernhard Fetz. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 14.06.2024. Seite 15. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197603-197604/methods/sdef:TEI/get?mode=p_15. Online abgerufen: 24.06.2024.

Transkription und Übersetzung fremdsprachiger oder stenographierter Textstellen

Ioannis Fykias (Altgriechisch), Ana Grigalashvili (Georgisch), Angelika Kolesnikow (Russisch), Anna Montané Forasté (Spanisch), Helmut Moysich (Italienisch, Französisch), Martin Springinklee (Steno), Dominik Srienc (Slowenisch) und Dorothea Weber (Latein).

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links