Ein Abend ohne Angst, und wie
weit weg,wie tief weg jetzt das
Herz tief in der Brust schlägt!

9.4. Wieder hörte ich das nächtliche
Klopfen an der Fensterscheibe,
aber diesmal war es mir bewußt,
daß ich es nur in der Vorstellung
hörte, und es machte mir noch
mehr Angst deswegen!

Wenn ich an gestern abend denke:
ich habe mein Wesen nicht ge-
ändert (meinen Rede-Eifer, meine
Spott-Lust) – also sollte ich
doch noch nicht, nach Goethe Goethe, Johann Wolfgang von
, bald
sterben .... (Die Sterbenden änderten ihr Wesen)

Sie kritisieren nicht mehr
seine Schauspielerei, sondern
seine Existenz-Art (R.'s nicht identifiziert
"Lahm-
arschigkeit"): also hat er die
Vollkommenheit erreicht, als S als
Schauspieler die Vollkommenheit
erreicht.

Ich pfeife ja schon i❬nner❭lich!
Die Zunge des verlegenen Kindes
r❭uckte im offenen Mund hin und
her

Eine Liebhaberei des öst. Botschafters:
er schießt aus dem Fenster der Bot-
14❬3
Ein Abend ohne Angst, und wie weit weg jetzt das Herz tief in der Brust schlägt!​
9.4.
Wieder hörte ich das nächtliche Klopfen an der Fensterscheibe, aber diesmal war es mir bewußt, daß ich es nur in der Vorstellung hörte, und es machte mir noch mehr Angst deswegen!​
Wenn ich an gestern abend denke: ich habe mein Wesen nicht geändert (meinen Rede-Eifer, meine Spott-Lust) – also sollte ich doch noch nicht, nach Goethe Goethe, Johann Wolfgang von
, bald sterben .... (Die Sterbenden änderten ihr Wesen)​
Sie kritisieren nicht mehr seine Schauspielerei, sondern seine Existenz-Art (R.'s nicht identifiziert
"Lahmarschigkeit"): also hat er als Schauspieler die Vollkommenheit erreicht.​
Ich pfeife ja schon innerlich!​
Die Zunge des verlegenen Kindes ruckte im offenen Mund hin und her​
Eine Liebhaberei des öst. Botschafters: er schießt aus dem Fenster der Bot- ​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.



Ein Abend ohne Angst, und wie
weit weg,wie tief weg jetzt das
Herz tief in der Brust schlägt!

9.4. Wieder hörte ich das nächtliche
Klopfen an der Fensterscheibe,
aber diesmal war es mir bewußt,
daß ich es nur in der Vorstellung
hörte, und es machte mir noch
mehr Angst deswegen!

Wenn ich an gestern abend denke:
ich habe mein Wesen nicht ge-
ändert (meinen Rede-Eifer, meine
Spott-Lust) – also sollte ich
doch noch nicht, nach Goethe Goethe, Johann Wolfgang von
, bald
sterben .... (Die Sterbenden änderten ihr Wesen)

Sie kritisieren nicht mehr
seine Schauspielerei, sondern
seine Existenz-Art (R.'s nicht identifiziert
"Lahm-
arschigkeit"): also hat er die
Vollkommenheit erreicht, als S als
Schauspieler die Vollkommenheit
erreicht.

Ich pfeife ja schon i❬nner❭lich!
Die Zunge des verlegenen Kindes
r❭uckte im offenen Mund hin und
her

Eine Liebhaberei des öst. Botschafters:
er schießt aus dem Fenster der Bot-
14❬3
Ein Abend ohne Angst, und wie weit weg jetzt das Herz tief in der Brust schlägt!​
9.4.
Wieder hörte ich das nächtliche Klopfen an der Fensterscheibe, aber diesmal war es mir bewußt, daß ich es nur in der Vorstellung hörte, und es machte mir noch mehr Angst deswegen!​
Wenn ich an gestern abend denke: ich habe mein Wesen nicht geändert (meinen Rede-Eifer, meine Spott-Lust) – also sollte ich doch noch nicht, nach Goethe Goethe, Johann Wolfgang von
, bald sterben .... (Die Sterbenden änderten ihr Wesen)​
Sie kritisieren nicht mehr seine Schauspielerei, sondern seine Existenz-Art (R.'s nicht identifiziert
"Lahmarschigkeit"): also hat er als Schauspieler die Vollkommenheit erreicht.​
Ich pfeife ja schon innerlich!​
Die Zunge des verlegenen Kindes ruckte im offenen Mund hin und her​
Eine Liebhaberei des öst. Botschafters: er schießt aus dem Fenster der Bot- ​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 15.03.1976-16.04.1976 (NB 003). Hg. von Anna Estermann und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Katharina Pektor, Ulrich von Bülow und Bernhard Fetz. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 14.06.2024. Seite 145. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197603-197604/methods/sdef:TEI/get?mode=p_145. Online abgerufen: 18.06.2024.

Transkription und Übersetzung fremdsprachiger oder stenographierter Textstellen

Ioannis Fykias (Altgriechisch), Ana Grigalashvili (Georgisch), Angelika Kolesnikow (Russisch), Anna Montané Forasté (Spanisch), Helmut Moysich (Italienisch, Französisch), Martin Springinklee (Steno), Dominik Srienc (Slowenisch) und Dorothea Weber (Latein).

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links