immer und leider fast immer
in Büchern), würde mir das
jetzt sehr helfen!!(etwas Gotisches wie Die Wahlverwandt¬schaften Die Wahlverwandtschaften
v. Cotta)❬1❭

Die Beruhigungsmittel können
mir nicht helfen, weil meine
Beunruhigung vernünftig ist, aus
den Gedanken kommt

Die Bedürfnisse, Essen, Trinken,
Pinkeln werden so unwirklich,
daß man sie zwar spürt, aber
immer weiter hinausschiebt

Auch beim Niederschreiben des
Schlimmsten schmunzel❬l❬t❭❭t man ja,
und das ist der HUMOR des
Erkannthabens, Bemerkthabens –
und wenn einem dieser allertiefste
HUMOR fehlt ❬abhanden kommt❭ ! , ist ? es eine Seelen-
katastrophe!

Wörter als Tötungswerkzeuge: "Morgen-
grauen", "Sonnenuntergang", "Die
Stunde des Wolfs", "Die Zeit zwi-
schen Hund und Wolf" ...

Ich schließe die Augen, aber die
Angst macht sie mir wieder auf

"Ich bin nahe dran, wahnsinnig
zu werden," sagte er ruhig
61
immer und leider fast immer in Büchern), würde mir das jetzt sehr helfen!! (etwas Gotisches wie Die Wahlverwandt¬schaften Die Wahlverwandtschaften
v. Cotta)❬1❭
Die Beruhigungsmittel können mir nicht helfen, weil meine Beunruhigung vernünftig ist, aus den Gedanken kommt​
Die Bedürfnisse, Essen, Trinken, Pinkeln werden so unwirklich, daß man sie zwar spürt, aber immer weiter hinausschiebt​
Auch beim Niederschreiben des Schlimmsten schmunzelt man ja, und das ist der HUMOR des Erkannthabens, Bemerkthabens – und wenn einem dieser allertiefste HUMOR abhanden kommt, ist es eine Seelenkatastrophe!​
Wörter als Tötungswerkzeuge: "Morgengrauen", "Sonnenuntergang", "Die Stunde des Wolfs", "Die Zeit zwischen Hund und Wolf" ...​
Ich schließe die Augen, aber die Angst macht sie mir wieder auf​
"Ich bin nahe dran, wahnsinnig zu werden," sagte er ruhig​
❬1❭Die Bezeichnung "gotisch" bezieht sich hier möglicherweise auf die Fraktur-Schrift, die im Französischen auch als "écriture gothique" bezeichnet wird. (Vgl. www.larousse.fr )


immer und leider fast immer
in Büchern), würde mir das
jetzt sehr helfen!!(etwas Gotisches wie Die Wahlverwandt¬schaften Die Wahlverwandtschaften
v. Cotta)❬1❭

Die Beruhigungsmittel können
mir nicht helfen, weil meine
Beunruhigung vernünftig ist, aus
den Gedanken kommt

Die Bedürfnisse, Essen, Trinken,
Pinkeln werden so unwirklich,
daß man sie zwar spürt, aber
immer weiter hinausschiebt

Auch beim Niederschreiben des
Schlimmsten schmunzel❬l❬t❭❭t man ja,
und das ist der HUMOR des
Erkannthabens, Bemerkthabens –
und wenn einem dieser allertiefste
HUMOR fehlt ❬abhanden kommt❭ ! , ist ? es eine Seelen-
katastrophe!

Wörter als Tötungswerkzeuge: "Morgen-
grauen", "Sonnenuntergang", "Die
Stunde des Wolfs", "Die Zeit zwi-
schen Hund und Wolf" ...

Ich schließe die Augen, aber die
Angst macht sie mir wieder auf

"Ich bin nahe dran, wahnsinnig
zu werden," sagte er ruhig
61
immer und leider fast immer in Büchern), würde mir das jetzt sehr helfen!! (etwas Gotisches wie Die Wahlverwandt¬schaften Die Wahlverwandtschaften
v. Cotta)❬1❭
Die Beruhigungsmittel können mir nicht helfen, weil meine Beunruhigung vernünftig ist, aus den Gedanken kommt​
Die Bedürfnisse, Essen, Trinken, Pinkeln werden so unwirklich, daß man sie zwar spürt, aber immer weiter hinausschiebt​
Auch beim Niederschreiben des Schlimmsten schmunzelt man ja, und das ist der HUMOR des Erkannthabens, Bemerkthabens – und wenn einem dieser allertiefste HUMOR abhanden kommt, ist es eine Seelenkatastrophe!​
Wörter als Tötungswerkzeuge: "Morgengrauen", "Sonnenuntergang", "Die Stunde des Wolfs", "Die Zeit zwischen Hund und Wolf" ...​
Ich schließe die Augen, aber die Angst macht sie mir wieder auf​
"Ich bin nahe dran, wahnsinnig zu werden," sagte er ruhig​
❬1❭Die Bezeichnung "gotisch" bezieht sich hier möglicherweise auf die Fraktur-Schrift, die im Französischen auch als "écriture gothique" bezeichnet wird. (Vgl. www.larousse.fr )
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 15.03.1976-16.04.1976 (NB 003). Hg. von Anna Estermann und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Katharina Pektor, Ulrich von Bülow und Bernhard Fetz. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 14.06.2024. Seite 63. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197603-197604/methods/sdef:TEI/get?mode=p_63. Online abgerufen: 18.06.2024.

Transkription und Übersetzung fremdsprachiger oder stenographierter Textstellen

Ioannis Fykias (Altgriechisch), Ana Grigalashvili (Georgisch), Angelika Kolesnikow (Russisch), Anna Montané Forasté (Spanisch), Helmut Moysich (Italienisch, Französisch), Martin Springinklee (Steno), Dominik Srienc (Slowenisch) und Dorothea Weber (Latein).

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links