Mann zum Abschied auf
beide Wangen küßt; und diese
Stille rührt auch

27.3. Die Kraft der Zärtlichkeit,
die ? plötzlich den Widerstand
? auflöste, aus dem noch immer
mein Ich bestand

Die Ärztin fragte den alten
Kranken, wann er geboren sei,
und als er antwortete, im August,
brach sie in sanftes, scheinheiliges
Entzücken aus: Oh, das ist ja
mitten in den Ferien! (Und
dann merkte ich, daß sie für
alle Geschichten dieselben Fragen
und Bemerkungen bereit hatte:
man solle auch bei sich die
Ursachen der Krankheit suchen ...
etc.daß es ihr selber auch oft so gehe ...) Und wie strahlend ab-
wesend sie uns anschaute und
bei uns ausharrte! Oft fragte
sie, dem Anschein ganz Teilnahme
und Aufmerksamkeit, dasselbe
noch einmal: sie hatte nicht nur
die Antwort vergessen, sondern
auch ihre Frage! Ihre völlige
47
Mann zum Abschied auf beide Wangen küßt; und diese Stille rührt auch​
27.3.
Die Kraft der Zärtlichkeit, die plötzlich den Widerstand auflöste, aus dem noch immer mein Ich bestand​
Die Ärztin fragte den alten Kranken, wann er geboren sei, und als er antwortete, im August, brach sie in sanftes, scheinheiliges Entzücken aus: Oh, das ist ja mitten in den Ferien! (Und dann merkte ich, daß sie für alle Geschichten dieselben Fragen und Bemerkungen bereit hatte: man solle auch bei sich die Ursachen der Krankheit suchen ... etc. daß es ihr selber auch oft so gehe ...) Und wie strahlend abwesend sie uns anschaute und bei uns ausharrte! Oft fragte sie, dem Anschein nach ganz Teilnahme und Aufmerksamkeit, dasselbe noch einmal: sie hatte nicht nur die Antwort vergessen, sondern auch ihre Frage! Ihre völlige ​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.



Mann zum Abschied auf
beide Wangen küßt; und diese
Stille rührt auch

27.3. Die Kraft der Zärtlichkeit,
die ? plötzlich den Widerstand
? auflöste, aus dem noch immer
mein Ich bestand

Die Ärztin fragte den alten
Kranken, wann er geboren sei,
und als er antwortete, im August,
brach sie in sanftes, scheinheiliges
Entzücken aus: Oh, das ist ja
mitten in den Ferien! (Und
dann merkte ich, daß sie für
alle Geschichten dieselben Fragen
und Bemerkungen bereit hatte:
man solle auch bei sich die
Ursachen der Krankheit suchen ...
etc.daß es ihr selber auch oft so gehe ...) Und wie strahlend ab-
wesend sie uns anschaute und
bei uns ausharrte! Oft fragte
sie, dem Anschein ganz Teilnahme
und Aufmerksamkeit, dasselbe
noch einmal: sie hatte nicht nur
die Antwort vergessen, sondern
auch ihre Frage! Ihre völlige
47
Mann zum Abschied auf beide Wangen küßt; und diese Stille rührt auch​
27.3.
Die Kraft der Zärtlichkeit, die plötzlich den Widerstand auflöste, aus dem noch immer mein Ich bestand​
Die Ärztin fragte den alten Kranken, wann er geboren sei, und als er antwortete, im August, brach sie in sanftes, scheinheiliges Entzücken aus: Oh, das ist ja mitten in den Ferien! (Und dann merkte ich, daß sie für alle Geschichten dieselben Fragen und Bemerkungen bereit hatte: man solle auch bei sich die Ursachen der Krankheit suchen ... etc. daß es ihr selber auch oft so gehe ...) Und wie strahlend abwesend sie uns anschaute und bei uns ausharrte! Oft fragte sie, dem Anschein nach ganz Teilnahme und Aufmerksamkeit, dasselbe noch einmal: sie hatte nicht nur die Antwort vergessen, sondern auch ihre Frage! Ihre völlige ​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 15.03.1976-16.04.1976 (NB 003). Hg. von Anna Estermann und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Katharina Pektor, Ulrich von Bülow und Bernhard Fetz. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 14.06.2024. Seite 49. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197603-197604/methods/sdef:TEI/get?mode=p_49. Online abgerufen: 18.06.2024.

Transkription und Übersetzung fremdsprachiger oder stenographierter Textstellen

Ioannis Fykias (Altgriechisch), Ana Grigalashvili (Georgisch), Angelika Kolesnikow (Russisch), Anna Montané Forasté (Spanisch), Helmut Moysich (Italienisch, Französisch), Martin Springinklee (Steno), Dominik Srienc (Slowenisch) und Dorothea Weber (Latein).

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links