Geilheit: nur 1 Blick, und nur eines in
diesem einen Blick (nichts Umfassendes;
daher das Starrende, Würdelose; dann wenigs-
tens ein Schmunzeln) – S. Sorger, Valentin
geht plötzlich den
Frauen nach [F.-E.❬1❭]

Zeitunglesend ist er nicht schön – nichts, son-
dern häßlich – schwer – nichtig

Fußgängerzone: Niederlassungen im Beton,
und die Sehenswürdigkeiten sind zu nah
– und formlos [also unwirklich!] (Welche
Idee vom Leben? Eine besonders flüchtige);
Kinder dösen in eiförmigen Sesseln, daumen-
lutschend; keiner kommt von weit(er), und
keiner hat einen entsprechenden Blick (für
den andern)

Ihr rauhes Inneres (und ihr zartes Inneres)
[Geschlecht]

Die Völkerwanderung des ausgehenden 20.
Jahrhunderts, seelisch; kein Ruheplatz, keine
Gewißheit, jedenfalls keine ehrliche; die Vw.
in den Fußgängerzonen, kurzes Hin- und
Her-Unterwegssein, kurzstreckenhaft, aber
unablässig, mit Täschchen und Milchbehälter-
pyramide❬2❭ in der Handfläche, kreuz + quer

Die Maispflanzenwurzeln
Steg in der Wildnis, über fast stehenden Bach
Frosch"unken"-tönen
Blick in das offene Kühlhaus, mit den einzelnen
Kühlfächern

Erstarrte Kellnerin, voll Anmut, in den Gesund-
heitsschuhen, im spätnachmittäglichen Wirts-
hauszimmer

Keine Landschaft mehr vor Maisfeldern, in
100
Geilheit: nur 1 Blick, und nur eines in diesem einen Blick (nichts Umfassendes; daher das Starrende, Würdelose; dann wenigstens ein Schmunzeln) – S. Sorger, Valentin
geht plötzlich den Frauen nach [F.-E.❬1❭]​
Zeitunglesend ist er nicht schön – nichts, sondern häßlich – schwer – nichtig
Fußgängerzone: Niederlassungen im Beton, und die Sehenswürdigkeiten sind zu nah – und formlos [also unwirklich!] (Welche Idee vom Leben? Eine besonders flüchtige); Kinder dösen in eiförmigen Sesseln, daumenlutschend; keiner kommt von weit(er), und keiner hat einen entsprechenden Blick (für den andern)​
Ihr rauhes Inneres (und ihr zartes Inneres) [Geschlecht]​
Die Völkerwanderung des ausgehenden 20. Jahrhunderts, seelisch; kein Ruheplatz, keine Gewißheit, jedenfalls keine ehrliche; die Vw. in den Fußgängerzonen, Hin- und Her-Unterwegssein, kurzstreckenhaft, aber unablässig, mit Täschchen und Milchbehälterpyramide❬2❭ in der Handfläche, kreuz + quer​
Die Maispflanzenwurzeln​
Steg in der Wildnis, über fast stehenden Bach​
Frosch"unken"-tönen​
Blick in das offene Kühlhaus, mit den einzelnen Kühlfächern​
Erstarrte Kellnerin, voll Anmut, in den Gesundheitsschuhen, im spätnachmittäglichen Wirtshauszimmer​
Keine Landschaft mehr vor Maisfeldern, in ​
❬1❭F.-E.: Ein in den Notizbüchern häufig verwendetes Kürzel, das einem Hinweis von Peter Handke zufolge als "Form-Element" aufzulösen ist.
❬2❭Milchbehälterpyramide: Tetra Pak


Geilheit: nur 1 Blick, und nur eines in
diesem einen Blick (nichts Umfassendes;
daher das Starrende, Würdelose; dann wenigs-
tens ein Schmunzeln) – S. Sorger, Valentin
geht plötzlich den
Frauen nach [F.-E.❬1❭]

Zeitunglesend ist er nicht schön – nichts, son-
dern häßlich – schwer – nichtig

Fußgängerzone: Niederlassungen im Beton,
und die Sehenswürdigkeiten sind zu nah
– und formlos [also unwirklich!] (Welche
Idee vom Leben? Eine besonders flüchtige);
Kinder dösen in eiförmigen Sesseln, daumen-
lutschend; keiner kommt von weit(er), und
keiner hat einen entsprechenden Blick (für
den andern)

Ihr rauhes Inneres (und ihr zartes Inneres)
[Geschlecht]

Die Völkerwanderung des ausgehenden 20.
Jahrhunderts, seelisch; kein Ruheplatz, keine
Gewißheit, jedenfalls keine ehrliche; die Vw.
in den Fußgängerzonen, kurzes Hin- und
Her-Unterwegssein, kurzstreckenhaft, aber
unablässig, mit Täschchen und Milchbehälter-
pyramide❬2❭ in der Handfläche, kreuz + quer

Die Maispflanzenwurzeln
Steg in der Wildnis, über fast stehenden Bach
Frosch"unken"-tönen
Blick in das offene Kühlhaus, mit den einzelnen
Kühlfächern

Erstarrte Kellnerin, voll Anmut, in den Gesund-
heitsschuhen, im spätnachmittäglichen Wirts-
hauszimmer

Keine Landschaft mehr vor Maisfeldern, in
100
Geilheit: nur 1 Blick, und nur eines in diesem einen Blick (nichts Umfassendes; daher das Starrende, Würdelose; dann wenigstens ein Schmunzeln) – S. Sorger, Valentin
geht plötzlich den Frauen nach [F.-E.❬1❭]​
Zeitunglesend ist er nicht schön – nichts, sondern häßlich – schwer – nichtig
Fußgängerzone: Niederlassungen im Beton, und die Sehenswürdigkeiten sind zu nah – und formlos [also unwirklich!] (Welche Idee vom Leben? Eine besonders flüchtige); Kinder dösen in eiförmigen Sesseln, daumenlutschend; keiner kommt von weit(er), und keiner hat einen entsprechenden Blick (für den andern)​
Ihr rauhes Inneres (und ihr zartes Inneres) [Geschlecht]​
Die Völkerwanderung des ausgehenden 20. Jahrhunderts, seelisch; kein Ruheplatz, keine Gewißheit, jedenfalls keine ehrliche; die Vw. in den Fußgängerzonen, Hin- und Her-Unterwegssein, kurzstreckenhaft, aber unablässig, mit Täschchen und Milchbehälterpyramide❬2❭ in der Handfläche, kreuz + quer​
Die Maispflanzenwurzeln​
Steg in der Wildnis, über fast stehenden Bach​
Frosch"unken"-tönen​
Blick in das offene Kühlhaus, mit den einzelnen Kühlfächern​
Erstarrte Kellnerin, voll Anmut, in den Gesundheitsschuhen, im spätnachmittäglichen Wirtshauszimmer​
Keine Landschaft mehr vor Maisfeldern, in ​
❬1❭F.-E.: Ein in den Notizbüchern häufig verwendetes Kürzel, das einem Hinweis von Peter Handke zufolge als "Form-Element" aufzulösen ist.
❬2❭Milchbehälterpyramide: Tetra Pak
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 24.04.1978-26.08.1978 (NB 015). Hg. von Anna Estermann, Vanessa Hannesschläger und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Katharina Pektor, Ulrich von Bülow und Bernhard Fetz. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 14.06.2024. Seite 102. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197804-197808/methods/sdef:TEI/get?mode=p_102. Online abgerufen: 25.07.2024.

Transkription und Übersetzung fremdsprachiger oder stenographierter Textstellen

Ioannis Fykias (Altgriechisch), Ana Grigalashvili (Georgisch), Angelika Kolesnikow (Russisch), Anna Montané Forasté (Spanisch), Helmut Moysich (Italienisch, Französisch), Martin Springinklee (Steno), Dominik Srienc (Slowenisch) und Dorothea Weber (Latein).

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links