Lichtschein aus den Wolken: es ist an den
Strahlen auch zu sehen, wo die Löcher
in den Wolken weiter sind, breiter

Stille über dem gestauten Fluß, und der Regen-
fall (leise Vögel in der Wiese, und der Zug im Tunnel)

"Auf dem Flußdamm"; niemand-Gefühl; allge-
meines Gleiten der Landschaft; Gehen zwischen
den Regentropfen; keine Insekten; spiegelnder
lautloser Fluß; Maiskolbenhüllblatt bleich
auf dem gesprenkelten (hellgrau-schwarz) As-
phalt liegend wie der Flügel eines Rieseninsekts
(Heuschrecke); neben dem stillen gestauten Fluß,
plätschert ein Bach her, parallel
Maria Elend Maria Elend

Raum: "Im Holunderbusch" (ein Kind, ein
Vogel)

Grasmähen vor der Kirche (M. Elend Maria Elend
): nach dem
Regen überall in der Ebene die Bewegungen
Mähender

In der Kirche Wallfahrtskirche Maria Elend
: ohne zu schauen, mit gebeugtem
Kopf, fotografiert der Mann

Unter dem Flügelaltar Spätgotischer Flügelaltar (Wallfahrtskirche Maria Elend)
: Relief von aus dem
Boden ragenden Ästen Durchbohrte, in der
Re❭gel nicht einmal d❬ie❭ Erde berührend; die
Z? tru❬m❭sfigur im Tod ganz knapp ? ber dem ? o-
? ? eben?
111
Lichtschein aus den Wolken: es ist an den Strahlen auch zu sehen, wo die Löcher in den Wolken weiter sind, breiter​
Stille über dem gestauten Fluß, und der Regenfall (leise Vögel in der Wiese, und der Zug im Tunnel)​
"Auf dem Flußdamm"; niemand-Gefühl; allgemeines Gleiten der Landschaft; Gehen zwischen den Regentropfen; keine Insekten; spiegelnder lautloser Fluß; Maiskolbenhüllblatt bleich auf dem gesprenkelten (hellgrau-schwarz) Asphalt liegend wie der Flügel eines Rieseninsekts (Heuschrecke); neben dem stillen gestauten Fluß, plätschert ein Bach her, parallel → Maria Elend Maria Elend
Raum: "Im Holunderbusch" (ein Kind, ein Vogel)​
Grasmähen vor der Kirche (M. Elend Maria Elend
): nach dem Regen überall in der Ebene die Bewegungen Mähender​
In der Kirche Wallfahrtskirche Maria Elend
: ohne zu schauen, mit gebeugtem Kopf, fotografiert der Mann​
Unter dem Flügelaltar Spätgotischer Flügelaltar (Wallfahrtskirche Maria Elend)
: Relief von aus dem Boden ragenden Ästen❬;❭ Durchbohrte, in der Regel nicht einmal die Erde berührend; die Zentrumsfigur im Tod ganz knapp über dem ❬B❭o❬den❭❬schw❭eben❬d❭​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zeichnungen

❬a❭Z19/NB 015: Martyrium des Hl. Achatius (Maria Elend) – umgeben von drei Figuren in verschiedenen Haltungen (nur Oberkörper) in einem Gewirr aus Dornen, von denen sie durchbohrt sind; mittelgroße eh. Zeichnung (Füllfeder: schwarz, Fineliner: rot), mit Beschriftung und korrespondierender Notiz: "Unter dem Flügelaltar Spätgotischer Flügelaltar (Wallfahrtskirche Maria Elend)
: Relief von aus dem Boden ragenden Ästen; Durchbohrte, in der Regel nicht einmal die Erde berührend; die Z❬?❭entrumsfigur im Tod ganz knapp ❬?❭über dem ❬?❭Bo❬?❭den❬?❭schweben❬?❭d"(ES. 113).
Es handelt sich um ein Detail des "Nothelferaltars Spätgotischer Flügelaltar (Wallfahrtskirche Maria Elend)
", eines spätgotischen Flügelaltars, der in der Predella das Martyrium des Hl. Achatius Achatius von Armenien
darstellt, Villacher Werkstätte (vermutlich Lukas Tausmann), um 1515, Wallfahrtskirche Maria Elend Wallfahrtskirche Maria Elend
.


Lichtschein aus den Wolken: es ist an den
Strahlen auch zu sehen, wo die Löcher
in den Wolken weiter sind, breiter

Stille über dem gestauten Fluß, und der Regen-
fall (leise Vögel in der Wiese, und der Zug im Tunnel)

"Auf dem Flußdamm"; niemand-Gefühl; allge-
meines Gleiten der Landschaft; Gehen zwischen
den Regentropfen; keine Insekten; spiegelnder
lautloser Fluß; Maiskolbenhüllblatt bleich
auf dem gesprenkelten (hellgrau-schwarz) As-
phalt liegend wie der Flügel eines Rieseninsekts
(Heuschrecke); neben dem stillen gestauten Fluß,
plätschert ein Bach her, parallel
Maria Elend Maria Elend

Raum: "Im Holunderbusch" (ein Kind, ein
Vogel)

Grasmähen vor der Kirche (M. Elend Maria Elend
): nach dem
Regen überall in der Ebene die Bewegungen
Mähender

In der Kirche Wallfahrtskirche Maria Elend
: ohne zu schauen, mit gebeugtem
Kopf, fotografiert der Mann

Unter dem Flügelaltar Spätgotischer Flügelaltar (Wallfahrtskirche Maria Elend)
: Relief von aus dem
Boden ragenden Ästen Durchbohrte, in der
Re❭gel nicht einmal d❬ie❭ Erde berührend; die
Z? tru❬m❭sfigur im Tod ganz knapp ? ber dem ? o-
? ? eben?
111
Lichtschein aus den Wolken: es ist an den Strahlen auch zu sehen, wo die Löcher in den Wolken weiter sind, breiter​
Stille über dem gestauten Fluß, und der Regenfall (leise Vögel in der Wiese, und der Zug im Tunnel)​
"Auf dem Flußdamm"; niemand-Gefühl; allgemeines Gleiten der Landschaft; Gehen zwischen den Regentropfen; keine Insekten; spiegelnder lautloser Fluß; Maiskolbenhüllblatt bleich auf dem gesprenkelten (hellgrau-schwarz) Asphalt liegend wie der Flügel eines Rieseninsekts (Heuschrecke); neben dem stillen gestauten Fluß, plätschert ein Bach her, parallel → Maria Elend Maria Elend
Raum: "Im Holunderbusch" (ein Kind, ein Vogel)​
Grasmähen vor der Kirche (M. Elend Maria Elend
): nach dem Regen überall in der Ebene die Bewegungen Mähender​
In der Kirche Wallfahrtskirche Maria Elend
: ohne zu schauen, mit gebeugtem Kopf, fotografiert der Mann​
Unter dem Flügelaltar Spätgotischer Flügelaltar (Wallfahrtskirche Maria Elend)
: Relief von aus dem Boden ragenden Ästen❬;❭ Durchbohrte, in der Regel nicht einmal die Erde berührend; die Zentrumsfigur im Tod ganz knapp über dem ❬B❭o❬den❭❬schw❭eben❬d❭​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zeichnungen

❬a❭Z19/NB 015: Martyrium des Hl. Achatius (Maria Elend) – umgeben von drei Figuren in verschiedenen Haltungen (nur Oberkörper) in einem Gewirr aus Dornen, von denen sie durchbohrt sind; mittelgroße eh. Zeichnung (Füllfeder: schwarz, Fineliner: rot), mit Beschriftung und korrespondierender Notiz: "Unter dem Flügelaltar Spätgotischer Flügelaltar (Wallfahrtskirche Maria Elend)
: Relief von aus dem Boden ragenden Ästen; Durchbohrte, in der Regel nicht einmal die Erde berührend; die Z❬?❭entrumsfigur im Tod ganz knapp ❬?❭über dem ❬?❭Bo❬?❭den❬?❭schweben❬?❭d"(ES. 113).
Es handelt sich um ein Detail des "Nothelferaltars Spätgotischer Flügelaltar (Wallfahrtskirche Maria Elend)
", eines spätgotischen Flügelaltars, der in der Predella das Martyrium des Hl. Achatius Achatius von Armenien
darstellt, Villacher Werkstätte (vermutlich Lukas Tausmann), um 1515, Wallfahrtskirche Maria Elend Wallfahrtskirche Maria Elend
.
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 24.04.1978-26.08.1978 (NB 015). Hg. von Anna Estermann, Vanessa Hannesschläger und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 30.04.2024. Seite 113. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197804-197808/methods/sdef:TEI/get?mode=p_113. Online abgerufen: 27.05.2024.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links