hinter dem andern; winzige Durchblicke;
nur nach oben hin ist alles frei; das Chorgestühl

R. : "die spanische Wand"
Tapetentüren; Säulentüren; in einem trompe d'
œil
❬1❭ ist etwas wirklich 3-dimensional; blauer
Sternenhimmel gemalt in den Raum hinter den
Fenstern, worauf erst andere Fenster folgen

Der melancholische Verkäufer, und S. Sorger, Valentin
, der
m. Käufer: so geht das gut

"Das blicklose Mitteleuropa Mitteleuropa
"

So viele Verkäufer, eine sta❬tt❭liche Familie, hinter
einem eher kurzen Verkaufsstand: die Ver-
käufer drängen sich

Jemand mit der Gewißheit, begrüßt zu werden
gegen die Kuhglocken
Eine bösartige, verbohrte Unbildung
Bei G. nicht identifiziert
ist es nicht vorstellbar, daß er, der
jugendliche Zappler, jemals sterben wird

"Eine Dame erwartet Sie in Ihrem Zimmer?" – "Ist
sie schön?" – "Sie war verschleiert."Etc.

Auf der Straße gingen Leute, hintereinander. Im Bus
sitzend, der sehr langsam fuhr, sah er sie
hintereinander, in verschiedenen Haltungen u. Tä-
tigkeiten, stehend auch, sitzend❬,❭ einander unbe-
kannt, aber sie bildeten endlich eine erhabene
Reihe

S. Sorger, Valentin
und seine manchmal große Lust zu erzählen

("Il 6 maggio 1976 era un giorno che assonigliava
a molti altri") "Anche la nonna non parlava."❬2❭
(Alle denken: "Das Ende der Welt"!!)

Die Lebensschwere im Gesicht
Er wollte sich in die Höhle stecken
Sie war liebenswert – sie stellte Fragen, die
162
hinter dem andern; winzige Durchblicke; nur nach oben hin ist alles frei; das Chorgestühl​
R. : "die spanische Wand"​
Tapetentüren; Säulentüren; in einem trompe l' œil❬1❭ ist etwas wirklich 3-dimensional; blauer Sternenhimmel gemalt in den Raum hinter den Fenstern, worauf erst andere Fenster folgen​
Der melancholische Verkäufer, und S. Sorger, Valentin
, der m. Käufer: so geht das gut​
"Das blicklose Mitteleuropa Mitteleuropa
"​
So viele Verkäufer, eine stattliche Familie, hinter einem eher kurzen Verkaufsstand: die Verkäufer drängen sich​
Jemand mit der Gewißheit, begrüßt zu werden​
gegen die Kuhglocken​
Eine bösartige, verbohrte Unbildung​
Bei G. nicht identifiziert
ist es nicht vorstellbar, daß er, der jugendliche Zappler, jemals sterben wird​
"Eine Dame erwartet Sie in Ihrem Zimmer?" – "Ist sie schön?" – "Sie war verschleiert."Etc.​
Auf der Straße gingen Leute, hintereinander. Im Bus sitzend, der sehr langsam fuhr, sah er sie hintereinander, in verschiedenen Haltungen u. Tätigkeiten, stehend auch, sitzend, einander unbekannt, aber sie bildeten eine erhabene Reihe​
S. Sorger, Valentin
und seine manchmal große Lust zu erzählen
("Il 6 maggio 1976 era un giorno che assomigliava a molti altri") "Anche la nonna non parlava."❬2❭ (Alle denken: "Das Ende der Welt"!!)​
Die Lebensschwere im Gesicht​
Er wollte sich in die Höhle stecken​
Sie war liebenswert – sie stellte Fragen, die ​
❬1❭Trompe-l'œil: (besonders im Manierismus und im Barock) Vortäuschung realer Gegenständlichkeit mit malerischen Mitteln (www.duden.de )
❬2❭Übersetzung: "('Der 6. Mai 1976 war ein Tag der vielen anderen glich') 'Auch die Großmutter sprach nicht.'" (Marius Petermandl). An diesem Tag fand in der Region Friaul-Julisch Venetien ein schweres Erdbeben statt.


hinter dem andern; winzige Durchblicke;
nur nach oben hin ist alles frei; das Chorgestühl

R. : "die spanische Wand"
Tapetentüren; Säulentüren; in einem trompe d'
œil
❬1❭ ist etwas wirklich 3-dimensional; blauer
Sternenhimmel gemalt in den Raum hinter den
Fenstern, worauf erst andere Fenster folgen

Der melancholische Verkäufer, und S. Sorger, Valentin
, der
m. Käufer: so geht das gut

"Das blicklose Mitteleuropa Mitteleuropa
"

So viele Verkäufer, eine sta❬tt❭liche Familie, hinter
einem eher kurzen Verkaufsstand: die Ver-
käufer drängen sich

Jemand mit der Gewißheit, begrüßt zu werden
gegen die Kuhglocken
Eine bösartige, verbohrte Unbildung
Bei G. nicht identifiziert
ist es nicht vorstellbar, daß er, der
jugendliche Zappler, jemals sterben wird

"Eine Dame erwartet Sie in Ihrem Zimmer?" – "Ist
sie schön?" – "Sie war verschleiert."Etc.

Auf der Straße gingen Leute, hintereinander. Im Bus
sitzend, der sehr langsam fuhr, sah er sie
hintereinander, in verschiedenen Haltungen u. Tä-
tigkeiten, stehend auch, sitzend❬,❭ einander unbe-
kannt, aber sie bildeten endlich eine erhabene
Reihe

S. Sorger, Valentin
und seine manchmal große Lust zu erzählen

("Il 6 maggio 1976 era un giorno che assonigliava
a molti altri") "Anche la nonna non parlava."❬2❭
(Alle denken: "Das Ende der Welt"!!)

Die Lebensschwere im Gesicht
Er wollte sich in die Höhle stecken
Sie war liebenswert – sie stellte Fragen, die
162
hinter dem andern; winzige Durchblicke; nur nach oben hin ist alles frei; das Chorgestühl​
R. : "die spanische Wand"​
Tapetentüren; Säulentüren; in einem trompe l' œil❬1❭ ist etwas wirklich 3-dimensional; blauer Sternenhimmel gemalt in den Raum hinter den Fenstern, worauf erst andere Fenster folgen​
Der melancholische Verkäufer, und S. Sorger, Valentin
, der m. Käufer: so geht das gut​
"Das blicklose Mitteleuropa Mitteleuropa
"​
So viele Verkäufer, eine stattliche Familie, hinter einem eher kurzen Verkaufsstand: die Verkäufer drängen sich​
Jemand mit der Gewißheit, begrüßt zu werden​
gegen die Kuhglocken​
Eine bösartige, verbohrte Unbildung​
Bei G. nicht identifiziert
ist es nicht vorstellbar, daß er, der jugendliche Zappler, jemals sterben wird​
"Eine Dame erwartet Sie in Ihrem Zimmer?" – "Ist sie schön?" – "Sie war verschleiert."Etc.​
Auf der Straße gingen Leute, hintereinander. Im Bus sitzend, der sehr langsam fuhr, sah er sie hintereinander, in verschiedenen Haltungen u. Tätigkeiten, stehend auch, sitzend, einander unbekannt, aber sie bildeten eine erhabene Reihe​
S. Sorger, Valentin
und seine manchmal große Lust zu erzählen
("Il 6 maggio 1976 era un giorno che assomigliava a molti altri") "Anche la nonna non parlava."❬2❭ (Alle denken: "Das Ende der Welt"!!)​
Die Lebensschwere im Gesicht​
Er wollte sich in die Höhle stecken​
Sie war liebenswert – sie stellte Fragen, die ​
❬1❭Trompe-l'œil: (besonders im Manierismus und im Barock) Vortäuschung realer Gegenständlichkeit mit malerischen Mitteln (www.duden.de )
❬2❭Übersetzung: "('Der 6. Mai 1976 war ein Tag der vielen anderen glich') 'Auch die Großmutter sprach nicht.'" (Marius Petermandl). An diesem Tag fand in der Region Friaul-Julisch Venetien ein schweres Erdbeben statt.
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 24.04.1978-26.08.1978 (NB 015). Hg. von Anna Estermann, Vanessa Hannesschläger und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 30.04.2024. Seite 164. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197804-197808/methods/sdef:TEI/get?mode=p_164. Online abgerufen: 19.05.2024.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links