Weg mit Kuhmist, Strohhalmen, Steinen, Stein-
chen, und Kernen (im Mist) [Lokev Lokev
]

Rolladenzufallen wie das Reißen eines Klebebands
In einem leeren Gastraum alle Tische voll
Schachb❬s❭pielen
Die unheimliche Stille in der nassen Doline
S.'s Sorger, Valentin
langer Lauf

Er findet die Höhle nicht (wie jm. den Ausgang
nicht findet) [in der Wiese]

Zwei Phänomene: 1) Niemand bemerkt ihn mehr;
er scheint tatsächlich nicht mehr vorhanden zu
sein, bloße Einbildung, dann nicht einmal mehr
das 2) [und zu 1) gehörig] er ist doch überall,
wird allerorten gesehen, wie man ihm in Briefen,
Anrufen mitteilt: er ist an den unmöglichsten
Orten gesehen worden (in seinem Fall kann
auch niemand mehr individuell reagieren, mit dem
Willen; seine Geschichte wird tatsächlich mit der Zeit
schicksalhaft, und jeder spielt seine Rolle, ob er will
oder nicht)

Heute ist die Sonne allein gewesen beim Untergehen;
aber der aufgehende Mond hatte dann die gleichen
Wolkenstreifen, etwas später, um die Mitte (der Voll-
mond beengt den Blick)

Aus Enttäuschung und Beleidigung konnte er nur
noch die eigene Sprache sprechen; sich in die e. S.
flüchten (sogar Sehnsucht nach Sprüchen wie: "Was
darf es noch sein?" – Hier wird er nach gar nichts
gefragt)

beim Reden wieder beiseitelächeln können (oder
einfach nur inwendig)

Lauf in die Sonne; nein, ein Rennen, damit sie
nicht so schnell verschwand
156
Weg mit Kuhmist, Strohhalmen, Steinen, Steinchen, und Kernen (im Mist) [Lokev Lokev
]​
Rolladenzufallen wie das Reißen eines Klebebands​
In einem leeren Gastraum alle Tische voll​
Schachspielen​
Die unheimliche Stille in der nassen Doline​
S.'s Sorger, Valentin
langer Lauf​
Er findet die Höhle nicht (wie jm. den Ausgang nicht findet) [in der Wiese]​
Zwei Phänomene: 1) Niemand bemerkt ihn mehr; er scheint tatsächlich nicht mehr vorhanden zu sein, bloße Einbildung, dann nicht einmal mehr das 2) [und zu 1) gehörig] er ist doch überall, wird allerorten gesehen, wie man ihm in Briefen, Anrufen mitteilt: er ist an den unmöglichsten Orten gesehen worden (in seinem Fall kann auch niemand mehr individuell reagieren, mit dem Willen; seine Geschichte wird tatsächlich mit der Zeit schicksalhaft, und jeder spielt seine Rolle, ob er will oder nicht)​
Heute ist die Sonne allein gewesen beim Untergehen; aber der aufgehende Mond hatte dann die gleichen Wolkenstreifen, etwas später, um die Mitte (der Vollmond beengt den Blick)​
Aus Enttäuschung und Beleidigung konnte er nur noch die eigene Sprache sprechen; sich in die e. S. flüchten (sogar Sehnsucht nach Sprüchen wie: "Was darf es noch sein?" – Hier wird er nach gar nichts gefragt)​
beim Reden wieder beiseitelächeln können (oder einfach nur inwendig)​
Lauf in die Sonne; nein, ein Rennen, damit sie nicht so schnell verschwand​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.



Weg mit Kuhmist, Strohhalmen, Steinen, Stein-
chen, und Kernen (im Mist) [Lokev Lokev
]

Rolladenzufallen wie das Reißen eines Klebebands
In einem leeren Gastraum alle Tische voll
Schachb❬s❭pielen
Die unheimliche Stille in der nassen Doline
S.'s Sorger, Valentin
langer Lauf

Er findet die Höhle nicht (wie jm. den Ausgang
nicht findet) [in der Wiese]

Zwei Phänomene: 1) Niemand bemerkt ihn mehr;
er scheint tatsächlich nicht mehr vorhanden zu
sein, bloße Einbildung, dann nicht einmal mehr
das 2) [und zu 1) gehörig] er ist doch überall,
wird allerorten gesehen, wie man ihm in Briefen,
Anrufen mitteilt: er ist an den unmöglichsten
Orten gesehen worden (in seinem Fall kann
auch niemand mehr individuell reagieren, mit dem
Willen; seine Geschichte wird tatsächlich mit der Zeit
schicksalhaft, und jeder spielt seine Rolle, ob er will
oder nicht)

Heute ist die Sonne allein gewesen beim Untergehen;
aber der aufgehende Mond hatte dann die gleichen
Wolkenstreifen, etwas später, um die Mitte (der Voll-
mond beengt den Blick)

Aus Enttäuschung und Beleidigung konnte er nur
noch die eigene Sprache sprechen; sich in die e. S.
flüchten (sogar Sehnsucht nach Sprüchen wie: "Was
darf es noch sein?" – Hier wird er nach gar nichts
gefragt)

beim Reden wieder beiseitelächeln können (oder
einfach nur inwendig)

Lauf in die Sonne; nein, ein Rennen, damit sie
nicht so schnell verschwand
156
Weg mit Kuhmist, Strohhalmen, Steinen, Steinchen, und Kernen (im Mist) [Lokev Lokev
]​
Rolladenzufallen wie das Reißen eines Klebebands​
In einem leeren Gastraum alle Tische voll​
Schachspielen​
Die unheimliche Stille in der nassen Doline​
S.'s Sorger, Valentin
langer Lauf​
Er findet die Höhle nicht (wie jm. den Ausgang nicht findet) [in der Wiese]​
Zwei Phänomene: 1) Niemand bemerkt ihn mehr; er scheint tatsächlich nicht mehr vorhanden zu sein, bloße Einbildung, dann nicht einmal mehr das 2) [und zu 1) gehörig] er ist doch überall, wird allerorten gesehen, wie man ihm in Briefen, Anrufen mitteilt: er ist an den unmöglichsten Orten gesehen worden (in seinem Fall kann auch niemand mehr individuell reagieren, mit dem Willen; seine Geschichte wird tatsächlich mit der Zeit schicksalhaft, und jeder spielt seine Rolle, ob er will oder nicht)​
Heute ist die Sonne allein gewesen beim Untergehen; aber der aufgehende Mond hatte dann die gleichen Wolkenstreifen, etwas später, um die Mitte (der Vollmond beengt den Blick)​
Aus Enttäuschung und Beleidigung konnte er nur noch die eigene Sprache sprechen; sich in die e. S. flüchten (sogar Sehnsucht nach Sprüchen wie: "Was darf es noch sein?" – Hier wird er nach gar nichts gefragt)​
beim Reden wieder beiseitelächeln können (oder einfach nur inwendig)​
Lauf in die Sonne; nein, ein Rennen, damit sie nicht so schnell verschwand​

Kein Stellenkommentar auf der aktuellen Seite vorhanden.

Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 24.04.1978-26.08.1978 (NB 015). Hg. von Anna Estermann, Vanessa Hannesschläger und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 30.04.2024. Seite 158. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197804-197808/methods/sdef:TEI/get?mode=p_158. Online abgerufen: 19.05.2024.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links