R.: Holztreppe zum Kirchturm
Entsetzte Gesichter aller in der Kirche Wallfahrtskirche Maria Elend

VIS NON VISA MOVET (SCOPULOSA PER
AEQUORA NAVEM / VIS NON VISA ARAS, SIC
QUOQUE VIRGO, TUAS
❬1❭ (Schiff mit Haus drauf)

TRANSLATUS LUCET❬2❭: eine Hand aus einer
Wolke hält einen Ring in die Landschaft)

LUNA SUB PEDIBUS EIUS❬3❭
eine Hand greift aus der Wolke und pflückt
eine Lilie (SERVABIT ODOREM❬4❭)

SERVABUNT TENERUM SI CARPIS LILIA❬5❭
"Der Altarraum" (Anmut und Schrecklich-
keit) niedrig und groß und sehr hell (Stuck);
Die Unheimlichkeit einer Geschichte (der Gegend)
wird in ihm erzählt, rätselhaft (die Hand
aus den Wolken)

Deckengemälde Deckengemälde, Presbyterium (Wallfahrtskirche Maria Elend)
: Eine Kirche wird von Engeln
"aus den Wolken" getragen (obenauf die Mutter-
gottes
Maria

oben im Turm weht eine schwarze
Fahne (der tote Papst Paul VI. (Giovanni Montini)
)

Milchkannen (rot und blau),
vor der Kirchentür)

Die einzige Stelle besonnt in der Landschaft
ist ein Graben weit weg

Die Darstellung in der Kuppel wiederholt sich
draußen in den Bildstöcken der Landschaft
(Kirche, die heruntergetragen wird)

In die Abendsonne nach Hause Gehende
112
R.: Holztreppe zum Kirchturm​
Entsetzte Gesichter aller in der Kirche Wallfahrtskirche Maria Elend
VIS NON VISA MOVET (SCOPULOSA PER AEQUORA) NAVEM / VIS NON VISA ARAS, SIC QUOQUE VIRGO, TUAS❬1❭ (Schiff mit Haus drauf)​
TRANSLATUS LUCET❬2❭: eine Hand aus einer Wolke hält einen Ring in die Landschaft​
LUNA SUB PEDIBUS EIUS❬3❭
eine Hand greift aus der Wolke und pflückt eine Lilie (SERVABIT ODOREM❬4❭)​
SERVABUNT TENERUM SI CARPIS LILIA❬5❭
"Der Altarraum" (Anmut und Schrecklichkeit) niedrig und groß und sehr hell (Stuck); Die Unheimlichkeit einer Geschichte (der Gegend) wird in ihm erzählt, rätselhaft (die Hand aus den Wolken)​
Deckengemälde Deckengemälde, Presbyterium (Wallfahrtskirche Maria Elend)
: Eine Kirche wird von Engeln "aus den Wolken" getragen (obenauf die Muttergottes Maria
)​
oben im Turm weht eine schwarze Fahne (der tote Papst Paul VI. (Giovanni Montini)
)​
Milchkannen (rot und blau), vor der Kirchentür​
Die einzige Stelle besonnt in der Landschaft ist ein Graben weit weg​
Die Darstellung in der Kuppel wiederholt sich draußen in den Bildstöcken der Landschaft (Kirche, die heruntergetragen wird)​
In die Abendsonne nach Hause Gehende​
❬1❭Übersetzung: "Eine unsichtbare Kraft bewegt das Schiff über Wellen voll von Klippen. Eine unsichtbare Kraft bewegt, o Jungfrau, auch deine Altäre" (Dorothea Weber). Inschrift auf einem Fresko Josef Ferdinand Fromillers Fromiller, Josef Ferdinand
in der Wallfahrtskirche Maria Elend. Wallfahrtskirche Maria Elend
❬2❭Übersetzung: "Übertragen leuchtet er" (Dorothea Weber). Inschrift auf einem Fresko Josef Ferdinand Fromillers Fromiller, Josef Ferdinand
in der Wallfahrtskirche Maria Elend. Wallfahrtskirche Maria Elend
❬3❭Übersetzung: "Der Mond unter ihren Füßen" (Dorothea Weber). Inschrift auf einem Fresko Josef Ferdinand Fromillers Fromiller, Josef Ferdinand
in der Wallfahrtskirche Maria Elend. Wallfahrtskirche Maria Elend
❬4❭Übersetzung: "Sie wird ihren Duft bewahren" (Dorothea Weber). Inschrift auf einem Fresko Josef Ferdinand Fromillers Fromiller, Josef Ferdinand
in der Wallfahrtskirche Maria Elend. Wallfahrtskirche Maria Elend
❬5❭Übersetzung: "Wenn du Lilien pflückst, werden sie ihren zarten Duft bewahren" (Dorothea Weber).

Zeichnungen

❬a❭Z20/NB 015: Marienmonogramm (Maria Elend) – Schriftzeichen, zwei Ausführungen; kleine eh. Zeichnung (Füllfeder: schwarz), mit Schrift als Zeichnung und Beschriftung. Es handelt sich um ein Detail vom Hauptaltar der Wallfahrtskirche Maria Elend Barocker Hochaltar (Wallfahrtskirche Maria Elend)
.


R.: Holztreppe zum Kirchturm
Entsetzte Gesichter aller in der Kirche Wallfahrtskirche Maria Elend

VIS NON VISA MOVET (SCOPULOSA PER
AEQUORA NAVEM / VIS NON VISA ARAS, SIC
QUOQUE VIRGO, TUAS
❬1❭ (Schiff mit Haus drauf)

TRANSLATUS LUCET❬2❭: eine Hand aus einer
Wolke hält einen Ring in die Landschaft)

LUNA SUB PEDIBUS EIUS❬3❭
eine Hand greift aus der Wolke und pflückt
eine Lilie (SERVABIT ODOREM❬4❭)

SERVABUNT TENERUM SI CARPIS LILIA❬5❭
"Der Altarraum" (Anmut und Schrecklich-
keit) niedrig und groß und sehr hell (Stuck);
Die Unheimlichkeit einer Geschichte (der Gegend)
wird in ihm erzählt, rätselhaft (die Hand
aus den Wolken)

Deckengemälde Deckengemälde, Presbyterium (Wallfahrtskirche Maria Elend)
: Eine Kirche wird von Engeln
"aus den Wolken" getragen (obenauf die Mutter-
gottes
Maria

oben im Turm weht eine schwarze
Fahne (der tote Papst Paul VI. (Giovanni Montini)
)

Milchkannen (rot und blau),
vor der Kirchentür)

Die einzige Stelle besonnt in der Landschaft
ist ein Graben weit weg

Die Darstellung in der Kuppel wiederholt sich
draußen in den Bildstöcken der Landschaft
(Kirche, die heruntergetragen wird)

In die Abendsonne nach Hause Gehende
112
R.: Holztreppe zum Kirchturm​
Entsetzte Gesichter aller in der Kirche Wallfahrtskirche Maria Elend
VIS NON VISA MOVET (SCOPULOSA PER AEQUORA) NAVEM / VIS NON VISA ARAS, SIC QUOQUE VIRGO, TUAS❬1❭ (Schiff mit Haus drauf)​
TRANSLATUS LUCET❬2❭: eine Hand aus einer Wolke hält einen Ring in die Landschaft​
LUNA SUB PEDIBUS EIUS❬3❭
eine Hand greift aus der Wolke und pflückt eine Lilie (SERVABIT ODOREM❬4❭)​
SERVABUNT TENERUM SI CARPIS LILIA❬5❭
"Der Altarraum" (Anmut und Schrecklichkeit) niedrig und groß und sehr hell (Stuck); Die Unheimlichkeit einer Geschichte (der Gegend) wird in ihm erzählt, rätselhaft (die Hand aus den Wolken)​
Deckengemälde Deckengemälde, Presbyterium (Wallfahrtskirche Maria Elend)
: Eine Kirche wird von Engeln "aus den Wolken" getragen (obenauf die Muttergottes Maria
)​
oben im Turm weht eine schwarze Fahne (der tote Papst Paul VI. (Giovanni Montini)
)​
Milchkannen (rot und blau), vor der Kirchentür​
Die einzige Stelle besonnt in der Landschaft ist ein Graben weit weg​
Die Darstellung in der Kuppel wiederholt sich draußen in den Bildstöcken der Landschaft (Kirche, die heruntergetragen wird)​
In die Abendsonne nach Hause Gehende​
❬1❭Übersetzung: "Eine unsichtbare Kraft bewegt das Schiff über Wellen voll von Klippen. Eine unsichtbare Kraft bewegt, o Jungfrau, auch deine Altäre" (Dorothea Weber). Inschrift auf einem Fresko Josef Ferdinand Fromillers Fromiller, Josef Ferdinand
in der Wallfahrtskirche Maria Elend. Wallfahrtskirche Maria Elend
❬2❭Übersetzung: "Übertragen leuchtet er" (Dorothea Weber). Inschrift auf einem Fresko Josef Ferdinand Fromillers Fromiller, Josef Ferdinand
in der Wallfahrtskirche Maria Elend. Wallfahrtskirche Maria Elend
❬3❭Übersetzung: "Der Mond unter ihren Füßen" (Dorothea Weber). Inschrift auf einem Fresko Josef Ferdinand Fromillers Fromiller, Josef Ferdinand
in der Wallfahrtskirche Maria Elend. Wallfahrtskirche Maria Elend
❬4❭Übersetzung: "Sie wird ihren Duft bewahren" (Dorothea Weber). Inschrift auf einem Fresko Josef Ferdinand Fromillers Fromiller, Josef Ferdinand
in der Wallfahrtskirche Maria Elend. Wallfahrtskirche Maria Elend
❬5❭Übersetzung: "Wenn du Lilien pflückst, werden sie ihren zarten Duft bewahren" (Dorothea Weber).

Zeichnungen

❬a❭Z20/NB 015: Marienmonogramm (Maria Elend) – Schriftzeichen, zwei Ausführungen; kleine eh. Zeichnung (Füllfeder: schwarz), mit Schrift als Zeichnung und Beschriftung. Es handelt sich um ein Detail vom Hauptaltar der Wallfahrtskirche Maria Elend Barocker Hochaltar (Wallfahrtskirche Maria Elend)
.
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 24.04.1978-26.08.1978 (NB 015). Hg. von Anna Estermann, Vanessa Hannesschläger und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 30.04.2024. Seite 114. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197804-197808/methods/sdef:TEI/get?mode=p_114. Online abgerufen: 19.05.2024.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links