in der Nacht); in einer völlig ebenen Straße
doch mit dem Gefühl gehen, auf einem Hochplateau
zu sein, über der Ebene; die Sternbilder xx im
Himmel ausgelegt, ausgebreitet, übertrieben ge-
bildet in der völlig formlosen, stillen Nacht x

"Mein Kopf schaut zu oft kalt aus
der Welt heraus, in der ich stecke"

Dem Schlafenden, tief in Gesellschaft, gab
es dann, beim Erwachen, einen Ruck
und er war allein

x (und das Haus überwachsen in der
schwarzen Nacht mit blauen Blumen-
ranken)

"Heller Abend mit Spargeln"
Glücks- oder Zufriedenheitserinnerung als
Raumerinnerung

Der Wind bewegt am Morgen die Reklame-
zettel im Briefkasten

xx als Schlieren
Das Kastanienblattensemble hatte ein Indi-
anergesicht❬1❭

Sich mit seinem Anblick trösten
"Village derrière les arbres Village derrière les arbres (ca. 1898)
"❬2❭ (Bilder und
Kinderweinen), "Le rocher rouge Le Rocher rouge (ca. 1895)
", Kiefern zwischen
Felsblöcken, in Ritzen wachsend, "La Carrière
Bibémus"❬3❭ (das Bild fängt zu zittern an) [aus
dem, was er vergessen hatte, ihr zu sagen,
erstarkte die Zuneigung]; "L'homme aux bras
croisés
L'Homme aux bras croisés (ca. 1899)
" = Sorger Sorger, Valentin
: ein Bild, dessen Blick einem
nicht folgt; S. Sorger, Valentin
sieht aus wie einer, unter dessen
Bild nie ein Eigenname stehen würde,
anonym, mit einem Blick, der doppelt
ist❬,❭ in der zweiten Schicht schon nicht mehr
24
in der Nacht); in einer völlig ebenen Straße doch mit dem Gefühl gehen, auf einem Hochplateau zu sein, über der Ebene; die Sternbilder als Schlieren im Himmel ausgelegt, ausgebreitet, übertrieben gebildet in der völlig formlosen, stillen Nacht (und das Haus überwachsen in der schwarzen Nacht mit blauen Blumenranken)
"Mein Kopf schaut zu oft kalt aus der Welt heraus, in der ich stecke"​
Dem Schlafenden, tief in Gesellschaft, gab es dann, beim Erwachen, einen Ruck und er war allein​
"Heller Abend mit Spargeln"​
Glücks- oder Zufriedenheitserinnerung als Raumerinnerung​
Der Wind bewegt am Morgen die Reklamezettel im Briefkasten​
Das Kastanienblattensemble hatte ein Indianergesicht❬1❭
Sich mit seinem Anblick trösten​
"Village derrière les arbres Village derrière les arbres (ca. 1898)
"❬2❭ (Bilder und Kinderweinen), "Le rocher rouge Le Rocher rouge (ca. 1895)
", Kiefern zwischen Felsblöcken, in Ritzen wachsend, "La Carrière Bibémus"❬3❭ (das Bild fängt zu zittern an) [aus dem, was er vergessen hatte, ihr zu sagen, erstarkte die Zuneigung]; "L'homme aux bras croisés L'Homme aux bras croisés (ca. 1899)
" = Sorger Sorger, Valentin
: ein Bild, dessen Blick einem nicht folgt; S. Sorger, Valentin
sieht aus wie einer, unter dessen Bild nie ein Eigenname stehen würde, anonym, mit einem Blick, der doppelt ist, in der zweiten Schicht schon nicht mehr ​
❬1❭"Indianer" als Sammelbezeichnung für Angehörige verschiedener indigener Völker Amerikas war zur Zeit der Niederschrift dieser Notiz als Begriff gebräuchlich. Heute gilt er als politisch unkorrekt.
❬2❭Peter Handke besuchte wahrscheinlich die Ausstellung Cézanne, les dernières années (1895-1906), die von 20. April bis 23. Juli 1978 im Grand Palais Grand Palais, Paris
in Paris Paris
zu sehen war. (Vgl. Galeries Nationales d'Exposition du Grand Palais: Cézanne, les dernières années (1895-1906), Grand Palais, 20 avril – 23 juillet 1978. 1978 LV) Darauf deutet eine Stelle im poetologischen Essay Die Lehre der Sainte-Victoire Die Lehre der Sainte-Victoire
hin, wo es heißt: "Als solche Dinge des Anfangs erlebte ich die Bilder Cézannes Cézanne, Paul
, auf einer Ausstellung im Frühjahr 1978, und wurde ergriffen von Studierlust, wie zuvor nur bei den Satzfolgen Flauberts. – Es waren die Arbeiten seines letzten Jahrzehnts, wo er dann so nah an dem erstrebten 'Verwirklichen' seines jeweiligen Gegenstands war, daß die Farben und Formen diesen schon feiern können." (Handke: Die Lehre der Sainte-Victoire. 1980, S. 34f. LV)
❬3❭Cézannes Cézanne, Paul
Œuvre verzeichnet zwei Bilder dieses Titels. Folgende Werke, die in der Ausstellung Cézanne, les dernières années (1895-1906) (20. April bis 23. Juli 1978) im Grand Palais Grand Palais, Paris
in Paris Paris
zu sehen waren, kommen in Frage: La Carrière de Bibémus (ca. 1895) La Carrière de Bibémus (ca. 1895)
und La Carrière de Bibémus (1898-1900) La Carrière de Bibémus (1898-1900)
.


in der Nacht); in einer völlig ebenen Straße
doch mit dem Gefühl gehen, auf einem Hochplateau
zu sein, über der Ebene; die Sternbilder xx im
Himmel ausgelegt, ausgebreitet, übertrieben ge-
bildet in der völlig formlosen, stillen Nacht x

"Mein Kopf schaut zu oft kalt aus
der Welt heraus, in der ich stecke"

Dem Schlafenden, tief in Gesellschaft, gab
es dann, beim Erwachen, einen Ruck
und er war allein

x (und das Haus überwachsen in der
schwarzen Nacht mit blauen Blumen-
ranken)

"Heller Abend mit Spargeln"
Glücks- oder Zufriedenheitserinnerung als
Raumerinnerung

Der Wind bewegt am Morgen die Reklame-
zettel im Briefkasten

xx als Schlieren
Das Kastanienblattensemble hatte ein Indi-
anergesicht❬1❭

Sich mit seinem Anblick trösten
"Village derrière les arbres Village derrière les arbres (ca. 1898)
"❬2❭ (Bilder und
Kinderweinen), "Le rocher rouge Le Rocher rouge (ca. 1895)
", Kiefern zwischen
Felsblöcken, in Ritzen wachsend, "La Carrière
Bibémus"❬3❭ (das Bild fängt zu zittern an) [aus
dem, was er vergessen hatte, ihr zu sagen,
erstarkte die Zuneigung]; "L'homme aux bras
croisés
L'Homme aux bras croisés (ca. 1899)
" = Sorger Sorger, Valentin
: ein Bild, dessen Blick einem
nicht folgt; S. Sorger, Valentin
sieht aus wie einer, unter dessen
Bild nie ein Eigenname stehen würde,
anonym, mit einem Blick, der doppelt
ist❬,❭ in der zweiten Schicht schon nicht mehr
24
in der Nacht); in einer völlig ebenen Straße doch mit dem Gefühl gehen, auf einem Hochplateau zu sein, über der Ebene; die Sternbilder als Schlieren im Himmel ausgelegt, ausgebreitet, übertrieben gebildet in der völlig formlosen, stillen Nacht (und das Haus überwachsen in der schwarzen Nacht mit blauen Blumenranken)
"Mein Kopf schaut zu oft kalt aus der Welt heraus, in der ich stecke"​
Dem Schlafenden, tief in Gesellschaft, gab es dann, beim Erwachen, einen Ruck und er war allein​
"Heller Abend mit Spargeln"​
Glücks- oder Zufriedenheitserinnerung als Raumerinnerung​
Der Wind bewegt am Morgen die Reklamezettel im Briefkasten​
Das Kastanienblattensemble hatte ein Indianergesicht❬1❭
Sich mit seinem Anblick trösten​
"Village derrière les arbres Village derrière les arbres (ca. 1898)
"❬2❭ (Bilder und Kinderweinen), "Le rocher rouge Le Rocher rouge (ca. 1895)
", Kiefern zwischen Felsblöcken, in Ritzen wachsend, "La Carrière Bibémus"❬3❭ (das Bild fängt zu zittern an) [aus dem, was er vergessen hatte, ihr zu sagen, erstarkte die Zuneigung]; "L'homme aux bras croisés L'Homme aux bras croisés (ca. 1899)
" = Sorger Sorger, Valentin
: ein Bild, dessen Blick einem nicht folgt; S. Sorger, Valentin
sieht aus wie einer, unter dessen Bild nie ein Eigenname stehen würde, anonym, mit einem Blick, der doppelt ist, in der zweiten Schicht schon nicht mehr ​
❬1❭"Indianer" als Sammelbezeichnung für Angehörige verschiedener indigener Völker Amerikas war zur Zeit der Niederschrift dieser Notiz als Begriff gebräuchlich. Heute gilt er als politisch unkorrekt.
❬2❭Peter Handke besuchte wahrscheinlich die Ausstellung Cézanne, les dernières années (1895-1906), die von 20. April bis 23. Juli 1978 im Grand Palais Grand Palais, Paris
in Paris Paris
zu sehen war. (Vgl. Galeries Nationales d'Exposition du Grand Palais: Cézanne, les dernières années (1895-1906), Grand Palais, 20 avril – 23 juillet 1978. 1978 LV) Darauf deutet eine Stelle im poetologischen Essay Die Lehre der Sainte-Victoire Die Lehre der Sainte-Victoire
hin, wo es heißt: "Als solche Dinge des Anfangs erlebte ich die Bilder Cézannes Cézanne, Paul
, auf einer Ausstellung im Frühjahr 1978, und wurde ergriffen von Studierlust, wie zuvor nur bei den Satzfolgen Flauberts. – Es waren die Arbeiten seines letzten Jahrzehnts, wo er dann so nah an dem erstrebten 'Verwirklichen' seines jeweiligen Gegenstands war, daß die Farben und Formen diesen schon feiern können." (Handke: Die Lehre der Sainte-Victoire. 1980, S. 34f. LV)
❬3❭Cézannes Cézanne, Paul
Œuvre verzeichnet zwei Bilder dieses Titels. Folgende Werke, die in der Ausstellung Cézanne, les dernières années (1895-1906) (20. April bis 23. Juli 1978) im Grand Palais Grand Palais, Paris
in Paris Paris
zu sehen waren, kommen in Frage: La Carrière de Bibémus (ca. 1895) La Carrière de Bibémus (ca. 1895)
und La Carrière de Bibémus (1898-1900) La Carrière de Bibémus (1898-1900)
.
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 24.04.1978-26.08.1978 (NB 015). Hg. von Anna Estermann, Vanessa Hannesschläger und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 01.12.2023. Seite 26. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197804-197808/methods/sdef:TEI/get?mode=p_26. Online abgerufen: 03.12.2023.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links