er unsicher machen

x gebückte Rücken bewegten sich auf dem Wald-
boden

"Villa du Souvenir❬1❭" (mit weißem Flieder und
offenen Fenstern)

"Wenn man die Kindheit verloren hat, muß
man wenigstens zu Fuß gehen"

JemanEin Mann mit einer Plastiktasche begegnete
ihm im Wald und brüllte: "Es gibt keine Sonne hier."

Schon Festigkeit, aber noch Sehnsucht (sein
ideales Alter)

Stehend zwischen den beiden Mittelstreifen-
schienen auf einer Autobahn, ganz gleichmütig

die Wahrzeichen der Weltstadt in der Ebene; und
im Vordergrund die entrindeten Holzstämme
auf der Lichtung

Mit einer Pfeife im Mund, angeschnallt
Im Zustand der Ruhe erreichte er, daß in seinem
Blick Vorder-, Mittel- und Hintergrund dessen,
was er sah, in ihm waren

Lust, die er sofort vergißt, weil er nicht ganz
dabei war, kein Ganzer; Lust, die er eben
nicht entbehrt hatte, nicht brauchte (und dieses
Vergessen ist schmerzhaft verdrießlich)

Mit Würde einen Brief lesen (auffalten, usw.)
lange Vorbereitung, außen + innen, auf die Lek-
türe

désir de pureté❬2❭
Er geht suchend um den Tisch, im Haus herum,
und ein andrer spielt derweil Klavier

Nackt auf der Erde hockend, das Bedürfnis,
etwas auszuscheiden ("der Erde zu spenden")

"Schon ist dir der Sohn erwachsen, von dem ❬3❭
27
er unsicher machen​
"Villa du Souvenir❬1❭" (mit weißem Flieder und offenen Fenstern)​
"Wenn man die Kindheit verloren hat, muß man wenigstens zu Fuß gehen"​
Ein Mann mit einer Plastiktasche begegnete ihm im Wald und brüllte: "Es gibt keine Sonne hier."​
Schon Festigkeit, aber noch Sehnsucht (sein ideales Alter)​
Stehend zwischen den beiden Mittelstreifenschienen auf einer Autobahn, ganz gleichmütig​
die Wahrzeichen der Weltstadt in der Ebene; und im Vordergrund die entrindeten Holzstämme auf der Lichtung​
Mit einer Pfeife im Mund, angeschnallt​
Im Zustand der Ruhe erreichte er, daß in seinem Blick Vorder-, Mittel- und Hintergrund dessen, was er sah, in ihm waren​
Lust, die er sofort vergißt, weil er nicht ganz dabei war, kein Ganzer; Lust, die er eben nicht entbehrt hatte, nicht brauchte (und dieses Vergessen ist schmerzhaft verdrießlich)​
Mit Würde einen Brief lesen (auffalten, usw.) lange Vorbereitung, außen + innen, auf die Lektüre​
désir de pureté❬2❭
Er geht suchend um den Tisch, im Haus herum, und ein andrer spielt derweil Klavier​
Nackt auf der Erde hockend, das Bedürfnis, etwas auszuscheiden ("der Erde zu spenden")​
"Schon ist dir der Sohn erwachsen, von dem ❬3❭
❬1❭Übersetzung: "Villa der Erinnerung" (Helmut Moysich)
❬2❭Übersetzung: Sehnsucht nach Reinheit (Helmut Moysich)
❬3❭Homer: Die Odyssee. Odyssee
1999, S. 322, Vers 18:174f. LV


er unsicher machen

x gebückte Rücken bewegten sich auf dem Wald-
boden

"Villa du Souvenir❬1❭" (mit weißem Flieder und
offenen Fenstern)

"Wenn man die Kindheit verloren hat, muß
man wenigstens zu Fuß gehen"

JemanEin Mann mit einer Plastiktasche begegnete
ihm im Wald und brüllte: "Es gibt keine Sonne hier."

Schon Festigkeit, aber noch Sehnsucht (sein
ideales Alter)

Stehend zwischen den beiden Mittelstreifen-
schienen auf einer Autobahn, ganz gleichmütig

die Wahrzeichen der Weltstadt in der Ebene; und
im Vordergrund die entrindeten Holzstämme
auf der Lichtung

Mit einer Pfeife im Mund, angeschnallt
Im Zustand der Ruhe erreichte er, daß in seinem
Blick Vorder-, Mittel- und Hintergrund dessen,
was er sah, in ihm waren

Lust, die er sofort vergißt, weil er nicht ganz
dabei war, kein Ganzer; Lust, die er eben
nicht entbehrt hatte, nicht brauchte (und dieses
Vergessen ist schmerzhaft verdrießlich)

Mit Würde einen Brief lesen (auffalten, usw.)
lange Vorbereitung, außen + innen, auf die Lek-
türe

désir de pureté❬2❭
Er geht suchend um den Tisch, im Haus herum,
und ein andrer spielt derweil Klavier

Nackt auf der Erde hockend, das Bedürfnis,
etwas auszuscheiden ("der Erde zu spenden")

"Schon ist dir der Sohn erwachsen, von dem ❬3❭
27
er unsicher machen​
"Villa du Souvenir❬1❭" (mit weißem Flieder und offenen Fenstern)​
"Wenn man die Kindheit verloren hat, muß man wenigstens zu Fuß gehen"​
Ein Mann mit einer Plastiktasche begegnete ihm im Wald und brüllte: "Es gibt keine Sonne hier."​
Schon Festigkeit, aber noch Sehnsucht (sein ideales Alter)​
Stehend zwischen den beiden Mittelstreifenschienen auf einer Autobahn, ganz gleichmütig​
die Wahrzeichen der Weltstadt in der Ebene; und im Vordergrund die entrindeten Holzstämme auf der Lichtung​
Mit einer Pfeife im Mund, angeschnallt​
Im Zustand der Ruhe erreichte er, daß in seinem Blick Vorder-, Mittel- und Hintergrund dessen, was er sah, in ihm waren​
Lust, die er sofort vergißt, weil er nicht ganz dabei war, kein Ganzer; Lust, die er eben nicht entbehrt hatte, nicht brauchte (und dieses Vergessen ist schmerzhaft verdrießlich)​
Mit Würde einen Brief lesen (auffalten, usw.) lange Vorbereitung, außen + innen, auf die Lektüre​
désir de pureté❬2❭
Er geht suchend um den Tisch, im Haus herum, und ein andrer spielt derweil Klavier​
Nackt auf der Erde hockend, das Bedürfnis, etwas auszuscheiden ("der Erde zu spenden")​
"Schon ist dir der Sohn erwachsen, von dem ❬3❭
❬1❭Übersetzung: "Villa der Erinnerung" (Helmut Moysich)
❬2❭Übersetzung: Sehnsucht nach Reinheit (Helmut Moysich)
❬3❭Homer: Die Odyssee. Odyssee
1999, S. 322, Vers 18:174f. LV
Zitiervorschlag

Handke, Peter: Notizbuch 24.04.1978-26.08.1978 (NB 015). Hg. von Anna Estermann, Vanessa Hannesschläger und Katharina Pektor. In: Ders.: Notizbücher. Digitale Edition. Hg. von Ulrich von Bülow, Bernhard Fetz und Katharina Pektor. Deutsches Literaturarchiv Marbach und Österreichische Nationalbibliothek, Wien: Release 30.04.2024. Seite 29. URL: https://edition.onb.ac.at/fedora/objects/o:hnb.nb.197804-197808/methods/sdef:TEI/get?mode=p_29. Online abgerufen: 19.05.2024.

Lizenzhinweis

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC BY-NC-ND 4.0)

Weitere Informationen entnehmen Sie den Lizenzangaben.

Links